Start Kurz Notiert im Volmetal Polizeimeldungen aus dem Volmetal

Polizeimeldungen aus dem Volmetal

0

Einbruch am Mathagen

Schalksmühle. (ots) Am Samstag zwischen 9 und 15.30 Uhr wurde in ein Wohnhaus Am Mathagen eingebrochen. Offenbar hebelten Unbekannte ein Fenster an der Rückseite auf und durchsuchten das Gebäude. Ein Nachbar hatte gegen 14 Uhr eine unbekannte Person gesehen, die aus der Einfahrt kam und ihm verdächtig vorkam. Zur möglichen Beute können noch keine Angaben gemacht werden. (cris)

Beamtin gebissen

Halver. (ots) Ein 23-jähriger Mann hat am Sonntagabend unzählige Male den Notruf 112 gewählt, weil er Streit mit einem anderen Mann habe. Die Polizei fuhr zum Bahnweg und forderten den offensichtlich unter Drogeneinfluss stehenden 23-Jährigen auf, nicht mehr weiter den Notruf zu betätigen. Danach war eine halbe Stunde Ruhe, bis er wieder begann, die 112 anzuwählen. Die Polizeibeamten fuhren erneut zum Bahnweg. Sie sprachen einen Platzverweis aus, dem er jedoch nicht folgte und den Polizeibeamten stattdessen vor die Füße spuckte. Als sie ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten mitnehmen wollten ins Gewahrsam, biss er einer Polizeibeamtin in den Handschuh. Auch im Fahrzeug spuckte er auf die Sitze. Die Polizei ermittelt wegen Missbrauchs von Notrufen und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Junge Frau wirft mit Flaschen

Am Samstag gegen 23.30 Uhr wurden Polizeibeamte auf eine junge alkoholisierte Frau aufmerksam gemacht, die mit leeren Glasflaschen auf eine Scheibe der Postfiliale an der Frankfurter Straße einschlug. Als die Polizeibeamten sie ansprachen, bewarf sie diese mit den Flaschen. Die Einsatzkräfte nahmen sie zur Verhinderung weiterer Straftaten mit. Die 19-jährige wehrte sich durch Schlagen, Beißen und Spucken und beleidigte die Beamten. Sie konnte ihren Rausch im Gewahrsam der Polizei in Lüdenscheid ausschlafen und bekam Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. (cris)

Anzeige

Taschendiebe im Discounter

Kierspe. (ots) Eine 77-jährige Kundin wurde am Freitagnachmittag beim Einkaufen in einem Discounter an der Kölner Straße bestohlen. Sie betrat gegen 15 Uhr das Geschäft. Während des Einkaufes legte sie ihre Tasche mit Geldbörse in den Einkaufswagen. Gegen 16 Uhr stellte sie fest, dass die Geldbörse weg war. Während ihres Einkaufes hatte sie keine verdächtigen Beobachtungen gemacht. Die Polizei warnt immer wieder vor Taschendieben, die sich seit einigen Monaten vermehrt in heimischen Discountern aufhalten. Kunden sollten ihre Geldbörsen unbedingt dicht am Körper tragen – zum Beispiel in Innentaschen von Jacken oder Mänteln. (wib)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here