Start Kurz notiert im Hönnetal Polizeimeldungen aus dem Hönnetal

Polizeimeldungen aus dem Hönnetal

0

60-Jähriger randaliert in der Bank

Iserlohn. (ots) Ein 60-jähriger Iserlohner hat am Montag in einer Bankfiliale am Schillerplatz randaliert. Laut Polizei betrat er das Gebäude gegen 13:30 Uhr und ging unmittelbar verbal aggressiv eine Mitarbeiterin an, da angeblich andauernd Geld von seinem Konto abgebucht werde. Der Mann ließ sich durch die Angestellte nicht beruhigen, schlug gegen eine Plexiglaswand und bedrohte und beleidigte die Mitarbeiterin. Ein weiterer Angestellter der Bank kam zu Hilfe und stellte sich zwischen den 60-jährigen und seine Kollegin. Auch er wurde daraufhin beleidigt. Zudem schlug ihm der 60-Jährige mit einer Dokumentenmappe gegen den Kopf. Der Mann verließ anschließend die Bank zunächst in unbekannte Richtung.

Rund zehn Minuten später fiel der Mann erneut auf. Mit einem Hammer in der Hand bedrohte er vorbeigehende Passanten sowie einen Mitarbeiter eines Geschäfts im unteren Bereich der Wermingser Straße. Die alarmierten Polizisten trafen den Mann in der Folge an. Nachdem es den Einsatzkräften gelang, dem 60-Jährigen zunächst den Hammer abzunehmen, den er im Beinbereich trug, wurde er aufgefordert sich auszuweisen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach. Stattdessen beleidigte und bedrohte er die Polizisten. Als einer der Beamten nach einem Ausweisdokument griff, welches der Randalierer in der Hand hielt, schlug dieser ihm unvermittelt mit der Faust gegen den Kopf. Anschließend griff der 60-Jährige einen nahegelegenen Stehtisch. Bevor er diesen gegen die Polizisten einsetzten konnte, gelang es ihnen den Mann zu Boden zu bringen und ihn gegen dessen massiven Widerstand zu fesseln. Er wurde anschließend zur Wache gebracht. Im Zuge des Einsatzes ergaben sich Hinweise auf eine psychische Erkrankung. Der 60-jährige wurde deshalb durch einen Arzt und das Ordnungsamt der Stadt Iserlohn in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik untergebracht. Eine Polizistin und ein Polizist sowie der Angestellte der Bank wurden im Zuge der Auseinandersetzungen leicht verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (schl)

Diebstahl im Freibad am Seilersee

Während seines Aufenthalts im Freibad am Seilersee wurde einem 34-Jahre alten Iserlohner am Sonntag, zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr, seine Bauchtasche mitsamt Inhalt entwendet. Während des Besuchs hatte er sie in seiner mitgeführten größeren Badetasche „versteckt“. Die Polizei weist darauf hin, dass Wertgegenstände in Freibädern oder an Seen niemals unbeaufsichtigt gelassen werden sollten. Auch das Verstecken unter Kleidung, in Schuhen oder anderen Taschen ist keine wirksame Diebstahlsicherung. (schl)

Unweit des Freibades wurde einem 52-Jährigen am Sonntag, während eines rund einstündigen Besuches des Trödelmarkts zwischen 14:00 und 15:00 Uhr, an der Seeuferstraße sein iPhone 13 aus der Hosentasche entwendet. Vom Diebstahl bemerkte der Mann nichts. (schl)

Hemer (ots) Zwischen Donnerstagabend, 18:00 Uhr und Montagmorgen, 04:40 Uhr sind Unbekannte in eine Lagerhalle einer Firma an der Amerikastraße eingedrungen. Die Täter verschafften sich Zutritt, indem sie an einem Fenster hebelten und dieses anschließend einschlugen. Nach ersten Erkenntnissen machten die Täter allerdings keine Beute. Der Schaden am Fenster liegt im mittlere vierstelligen Bereich. (schl)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here