Symbolbild

Plettenberg. (ots/dill) Bei einem Einsatz wegen eines Familienstreits wurde am Freitag (6. August) ein Polizeibeamter verletzt.

Weil ein 21-Jähriger Angehörige mit dem Tod bedroht haben soll, musste am Freitagabend eine Polizeistreife zur Sundheller Straße ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus hatte der Plettenberger randaliert und gegen eine Tür getreten.

Der hochaggressive und psychisch auffällige Mann wurde zur Prüfung einer Zwangseinweisung ins Krankenhaus gebracht. Dort angekommen griff er die Polizisten an und musste erneut überwältigt werden. Dabei verletzte sich ein Polizeibeamter (31) so schwer, dass er stationär im Krankenhaus verbleiben musste.

Das Ordnungsamt wies den 21-Jährigen zwangsweise in eine psychiatrische Klinik ein. Er muss sich nun wegen Bedrohung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here