TEILEN
Manche Shops im Internet wollen nur eins: betrügen. Foto: Vicky Gharat/pixabay.com

Lüdenscheid. Ein 57-jähriger Lüdenscheider ist vermutlich auf einen Fakeshop im Internet hereingefallen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann vor einigen Tagen  ein Fahrrad bestellt und das Geld per Vorkasse auf ein Konto im Ausland überwiesen. Erst später fand er heraus, dass es diesen Shop gar nicht gibt. Bunte Bilder und oftmals extrem niedrige Preise allein nutzen nichts – wenn es die Ware gar nicht gibt.

Die Polizei weist darauf hin, dass eine lange Lieferzeit allein ist noch kein “Betrugsfall” ist. Es gibt aber Verkaufsplattformen, die teilweise nur für Tage online stehen. Seit der Corona-Phase greifen viele Kunden auf die vermeintlich einfache Alternative zurück, im Internet nach günstigen Angeboten zu suchen. Vor Begeisterung über einen Preis lassen sie alle Vorsichtsregeln außer Acht.

Die Polizei rät: Auf ein Impressum achten. Aber natürlich können auch dort alle Angaben gefälscht sein. Deshalb im Internet nach “Fake-Shop” suchen und die dortigen Listen prüfen. Auch Verbraucherzentralen halten Infos bereit. Sichere Zahlungsmethoden wie “Kauf auf Rechnung” wählen. Abbuchungen vom Girokonto, Kreditkartenzahlungen lassen sich rückabwickeln – unter Umständen auch Überweisungen. Allerdings müssen sich Kunden schnellstmöglich mit ihrer Bank in Verbindung setzen.

Anzeige

Extreme Schnäppchenpreise sollten misstrauisch machen. Sichern Sie Beweise (z.B. per Screenshot). Lesen Sie Produktbeschreibungen: Verkauft der Anbieter das gesuchte Produkt oder nur die Verpackung? Beim Kauf über Auktionsplattformen: Lassen Sie sich nicht auf Angebote von Verkäufern ein, die Ware am Auktionshaus vorbei zu erwerben. Das hebelt alle Käuferschutz-Funktionen aus. Bei teuren Artikeln den Treuhandservice nutzen. Schützen Sie Mail-, aber auch Kundenkonten mit unterschiedlichen Passwörtern aus mindestens acht Zeichen (Klein- und Großbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen). Je länger, desto besser. Wenn möglich, Push-Informationen aktivieren, die zeitnah über Kontobewegungen, Bestellungen oder Buchungen informieren. Bewertungen anderer Kunden ernst nehmen. Im Zweifel erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here