Wichtiger Hinweis der Polizei: Teilnehmer am Autokorso haben keine Sonderrechte. Foto: Wolfgang Teipel

Hagen. (ots) Die Hagener Polizei gibt Tipps für das Verhalten bei Jubelfeiern anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2018.

___STEADY_PAYWALL___

Es sei direkt gesagt: Auch Hagener Polizistinnen und Polizisten sind (zum Teil glühende) Fußballfans und haben Verständnis für spontane Jubelfeiern.

Problematisch werden Feiern immer dann, wenn sich Menschen z.B. bei der Teilnahme an einem Autokorso sehr leichtsinnig verhalten. Sie gefährden dabei nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Und genau hier muss die Polizei dann einschreiten.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, gibt die Hagener Polizei einige Tipps für das Verhalten bei Jubelfeiern nach Fußballspielen:

Keine Einfahrt in Fußgängerzonen

Teilnehmer an Autokorsos und Jubelfeiern haben keine “Sonderrechte”. Lichtzeichenanlagen, Verkehrszeichen und insbesondere auch Weisungen der Polizei sind in jedem Fall zu beachten.

Das Einfahren in Fußgängerzonen ist nicht gestattet.

Die Mitnahme der Fans z.B. auf Ladeflächen, Anhängern oder Dächern bzw. im Seitenfenster sitzend, ist ein Verstoß gegen bestehende Rechtsvorschriften und beinhaltet ein hohes Verletzungsrisiko.

Bloß keine Pyrotechnik

Das Abbrennen von Pyrotechnik, insbesondere bei Menschenansammlungen, kann zu erheblichen Verletzungen führen und stellt eine Straftat dar.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie nach Möglichkeit keine Glasflaschen mitführen, da diese immer wieder zu Boden fallen und dann zu einer erheblichen Gefahr für Fußgänger und Fahrzeugführer werden.

Fahrbahnen für Fußgänger tabu

Die Fahrbahn ist grundsätzlich kein geeigneter und auch kein zulässiger Ort für Feierlichkeiten. Von daher wird die Hagener Polizei darauf achten, dass sich keine Fußgänger auf der Fahrbahn aufhalten und damit sich und andere gefährden.

Die Polizei bittet darum, sich an diese Regeln zu halten, damit sich alle Fans unbeschadet auch auf das nächste Spiel freuen können. Verstöße werden zur Gewährleistung der Sicherheit konsequent verfolgt.

Und noch eine Bitte: Seien Sie fair gegenüber den Fans anderer Mannschaften und Nationen. Auch die Kräfte der Rettungsdienste, der Feuerwehr, des Ordnungsamts und der Polizei sind für Sie im Einsatz und verdienen Respekt. In diesem Sinne wünscht die Hagener Polizei allen Fußballfans eine tolle WM 2018.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here