TEILEN
Symbolbild

Werdohl. (ots) Die Polizei hat am vergangenen Mittwoch (30.12.) fünf mutmaßliche Zigarettendiebe vorläufig festgenommen. Sie werden des bandenmäßigen Diebstahls verdächtigt.

Die Männer haben sich offenbar auf Discounter spezialisiert. Sie fahren Ablenkmanöver an der Kasse, öffnen mit einem Schlüssel die Gitterkästen mit den Zigaretten und verteilen in Sekunden Zigaretten untereinander. Am Mittwochabend vor Silvester fielen sie in sechs Märkten derselben Kette in Bergneustadt, Gummersbach, Altena und Altena-Dahle, Plettenberg-Ohle und Lüdenscheid auf.

Am Abend gegen 17.45 Uhr tauchten vier Männer in Werdohl im Discounter an der Heinrichstraße auf und stellten sich in der bekannten Art hintereinander an der Kasse an. Diesmal wurden sie allerdings rechtzeitig von einem Mitarbeiter entdeckt und angesprochen. Einer der Männer ließ einen Schlüssel für die Gitterbox fallen. Der Markt rief die Polizei.

Eine Polizeistreife entdeckte den mutmaßlichen Fluchtwagen mit einem fünften Mann in der Nähe. In dem Wagen mit ausländischem Kennzeichen fand sich eine größere Menge an Zigaretten. Die Polizei stellte den Wagen sicher. Die Männer sind zwischen 26 und 30 Jahre alt, haben keinen Wohnsitz in Deutschland und sprechen angeblich auch kein Deutsch. Sie wurden nach der Identitätsfeststellung entlassen. Die Polizei ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here