Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Hagen wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Bandenhehlerei sind in der vergangenen Woche in Wetter drei Tatverdächtige festgenommen worden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Kripo im Dezember 2020 bei der Auswertung von Mobiltelefonen eines 22-jährigen Tatverdächtigen Hinweise darauf erhalten, dass Gegenstände, die vermutlich aus Eigentumsdelikten stammten, auf einer Online-Plattform zum Verkauf angeboten wurden.

Die Ermittlungen führten die Beamten zu einer Garage in Wetter. Observationsmaßnahmen brachten Hinweise zu zwei weiteren Tatverdächtigen (29 und 31 Jahre alt). Außerdem konnten die Beamten erkennen, dass immer wieder Tüten, Taschen und Kartons zu der Garage und von dieser wegtransportiert wurden. Am 21. Dezember ergaben sich zudem Hinweise darauf, dass auch Betäubungsmittel zu der betroffenen Örtlichkeit gebracht wurden.

Anzeige

Nach den Festnahmen der drei Männer durch zivile Einsatzkräfte durchsuchten die Beamten die Garage sowie die Wohnungen der Festgenommen. Insgesamt fanden sie dabei über 1,2 Kilogramm Marihuana, 25 Gramm Kokain sowie Anabolika. Sie beschlagnahmten die Betäubungsmittel. Bei der Vorführung der Tatverdächtigen vor dem zuständigen Amtsgericht wurde für den 29-Jährigen und den 31-jährigen Mann die Untersuchungshaft angeordnet. Bei dem 22-Jährigen wurde der Haftbefehl unter strengen Auflagen außer Vollzug gesetzt. (sen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here