Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Polizeibeamte haben am Montag nach einem Handtaschenraub einen Tatverdächtigen festgenommen. Er hatte in der Schützenstraße gegen 17.50 Uhr eine 72-jährige Lüdenscheiderin überfallen. Laut Polizei war die Frau Fuß auf der Schützenstraße in Richtung Hochstraße unterwegs. Plötzlich rannten zwei Jugendliche an ihr vorbei und rissen ihr die Handtasche von der Schulter. Das Opfer kam hierbei fast zu Fall. Eine Passantin verständigte die Polizei. Bei der Fahndung fand eine Streife die beiden Tatverdächtigen in der Fußgängerzone. Einer der beiden hatte die Handtasche dabei noch in der Hand. Bei Erblicken des Streifenwagens rannten beide die Fußgängerzone hinunter ins Stern-Center. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten einen 15-jährigen Lüdenscheider – ohne Handtasche – stellen. Er kam mit zur Polizeiwache und muss sich nun wegen Raubes verantworten. (dill)

Hauswände besprüht

Wie die Polizei jmitteilt, hat ein Zeuge am Montag gegen 21.30 Uh, einen Verdächtigen beobachtet, der Graffiti auf Hauswände sprühte. Angesprochen entgegnete der unbekannte Täter, dass dies “so doch schöner” sei. Polizeibeamte fahndeten erfolglos nach dem dunkel gekleideten Mann. Sie stellten Schmierereien  an einer Gebäudewand an der Wilhelmstraße sowie an einem Pfosten des Stern-Centers fest. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum unbekannten Täter machen? Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Wache Lüdenscheid entgegen, Telefon: 02351/90990. (dill)



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here