Foto: Polizei MK

Lüdenscheid. (ots) Polizeibeamte des Verkehrsdienstes haben zwischen Montag bis Mittwoch gezielt Kleintransporter der Sprinterklasse sowie LKW im gesamten Stadtgebiet kontrolliert. Nach den vergangenen Kontrollaktionen war den Beamten klar, dass in diesem Verkehrssegment sehr viele schwarze Schafe auf unseren Straßen unterwegs sind, die es mit dem technischen Zustand ihrer Fahrzeuge und deren Beladung nicht so genau nehmen.

Laut Polizeibericht hagelte es auch in dieser Woche wieder Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Gründe: mangelnde Ladungssicherung, Überladung, kaputte Bremsen und weitere technische Mängel, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigten.



Mittwoch war den Kontrolleuren ein Altmetallsammler im Stadtteil Kalve ins Netz gegangen, der seinen 3,5 t-Sprinter um sagenhafte 1490 Kilogramm überladen und die transportierten Heizkörper völlig ungesichert im Laderaum verstaut hatte.

Weitere Feststellungen u.a. der Transport eines mangelhaft gesicherten Gerüsts oder lose auf die Ladefläche geschütteter Kies.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 25 Fahrzeuge, von denen zehn wegen gravierender technischer Mängel stillgelegt wurden. Sechs Fahrzeugführer musste wegen Überladung und mangelnder Ladungssicherung die Weiterfahrt untersagt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here