TEILEN
Ab sofort ist die Hagener Polizei auch bei Instagram vertreten. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Die Polizei Hagen ist seit heute (Freitag, 16. Oktober 2020) unter “polizei.nrw.ha” auch bei Instagram vertreten. Die Präsenz in den sozialen Netzwerken wird so neben Facebook und Twitter ausgebaut.

Instagram bietet der Polizei Hagen eine weitere Möglichkeit, um mit der Bevölkerung in direkten, digitalen Kontakt zu treten. Mit der Plattform sollen vor allem junge und besonders technik- sowie fotoaffine Menschen erreicht werden.

Die Nutzung von sozialen Netzwerken durch die Polizei Hagen hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt. Zahlreiche Menschen nutzen täglich die Gelegenheit, mit ihrer Polizei Hagen auch online in Kontakt zu treten. Die Behörde ist bereits seit November 2013 auf Facebook unterwegs und hat dort rund 57.000 Abonnenten. Auf der Fanpage gibt die Polizei spannende Einblicke in das Einsatzgeschehen, postet Zeugenaufrufe, die bereits zu zahlreichen Fahndungserfolgen geführt haben, oder berichtet allgemein aus dem Polizeialltag.

Anzeige

Auch bei Twitter ist die Polizei Hagen präsent und nutzt dieses Medium, um über aktuelle Straßensperrungen zu informieren oder Sofort-Informationen zur Verfügung zu stellen. So soll sichergestellt werden, die Bevölkerung auch im Ernst-/Krisenfall direkt und unmittelbar zu erreichen.

In den sozialen Netzwerken möchte die Polizei Hagen für Sicherheitsthemen sensibilisieren, das Ansehen und Vertrauen in die Arbeit der Polizei stärken und Bürgerinnen und Bürger über den Polizeiberuf sowie die tägliche Arbeit informieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here