Symbolfoto: pixabay.com

Plettenberg. (ots) Die Polizei hat am Donnerstag vier illegal eingeführte Hundewelpen sichergestellt und ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen einen 25-jährigen Mann. Wie dem Polizeiberiecht zu entnehmen ist, hatten Mitglieder des Tierschutzvereins die Polizei auf eine Anzeige in einem Online-Portal aufmerksam gemacht. Dort bot ein Plettenberger vier etwa einen Monat alte Hundewelpen an. Die Tiere stammten aus Bulgarien. Der Anbieter wies außerdem darauf hin, dass er über keine Papiere für die Tiere verfüge.

Die Polizei entdeckte im Badezimmer der Familie tatsächlich die vier angebotenen Tiere. Sie waren viel zu jung, hatten keinen Impfschutz und keinen Chip. Die Polizeibeamten stellten die Hunde sicher und übergaben sie in die Obhut des Tierschutzvereins. (cris)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here