Der Betrieb ist im Kaltstart angelaufen. Am 31. Juli wird der Markt an der Kalver Straße 18 (ehemals Sonneborn) offiziell eröffnet. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Schon vor der offiziellen Eröffnung sind die Parkplätze am neuen Lüdenscheider Poco-Markt gut gefüllt. Der Kaltstart hat sich wohl gelohnt. Nach monatelangen Verzögerungen infolge der Corona-Pandemie eröffnet der neue Poco-Markt an der Kalver Straße 18 offiziell am Samstag (31. Juli) mit einem Feuerwerk von Aktionen.

„Bereits seit längerer Zeit wollen wir unser Engagement in der Region verstärken”, sagt Vertriebsgeschäftsführer Thomas Kurz. „Lüdenscheid als Kreisstadt und Mittelzentrum ist für uns ein zukunftsträchtiger Standort.” Willkommen war es deshalb für Deutschlands größten Einrichtungsdiscounter, das ehemalige Sonneborn-Gebäude übernehmen zu können. Allerdings brauchte es nicht nur die übliche Planungs- und Modernisierungsphase – auch die weiter grassierende Pandemie sorgte immer wieder für Verzögerungen. In den vergangenen Tagen hatte Poco dann auch schon mit einer Kaltstart-Phase den Betrieb aufgenommen – bei guter Resonanz: Auch wenn noch nicht alle Einrichtungsarbeiten abgeschlossen waren, wurden die ersten neugierigen Kunden bereits empfangen.



Jetzt geht es in die Vollen: Attraktiv präsentiert, zeigt der Markt auf einer Verkaufsfläche von 6.500 Quadratmetern ein hoch modernes Angebot von rund 15.000 Artikeln aus den Bereichen Einrichten und Renovieren – von Möbeln, Küchen, Teppichen und Bodenbelägen bis hin zu Haushaltswaren, Heimtextilien, Tapeten sowie Elektro- und Geschenkartikeln. Ein 10.000 Quadratmeter großes Mitnahmelager sorgt für eine Warenverfügbarkeit von weit mehr als 90 Prozent.

Zukunftsweisende Technik unterstützt die umfassenden Service- und Beratungsleistungen der Mitarbeiter. So verfügt der neue Poco-Markt unter anderem über eine elektronische Preisauszeichnung, die Kunden können sich auch an sogenannten Touchpoints über Internet-Angebote informieren, und die Mitarbeiter sind mit Tablets ausgerüstet, um den Kunden schnell Auskunft geben und gleich Kaufverträge abschließen zu können.

Insgesamt investierte Poco in den Standort Lüdenscheid rund acht Millionen Euro: Das bestehende Verkaufshaus musste komplett entkernt, neue Installationen realisiert, Böden verlegt, Wände gestrichen sowie Präsentationswände und Regale montiert werden. Besonders stolz ist Poco auf eben die moderne Warenpräsentation.

Bei der Neuansiedlung in Lüdenscheid ist Poco von der Stadt sowie vom Jobcenter bzw. von der örtlichen Agentur für Arbeit, die bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern halfen, unterstützt worden. In den vergangenen Wochen wurden knapp 60 Mitarbeiter unter der Führung des erfahrenen Marktleiters Michael Korsch neu eingestellt, umfassend geschult und in Nachbarmärkten auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Zur Neueröffnung gibt es dann neben dem attraktiven Einkaufsangebot Mitmach-Aktionen und Gewinnspiele für die ganze Familie. Als besonderes Aktionshighlight findet am Samstag (31. Juli) in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ein Red Carpet Event statt. „Lassen Sie sich bei unserer Neueröffnung auf dem roten Teppich fotografieren und Sie erhalten die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift OK! mit Ihrem Foto auf dem Titel zugeschickt”, ermuntert Marktleiter Michael Korsch.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here