TEILEN

Plettenberg. (ots) Sie befinden sich seit Jahren als fester Bestandteil der Bestückung auf den Rettungswagen der Plettenberger Feuerwehr und gehören zur rettungsdienstlichen Notfallerstversorgung von Kindern. Es sind Teddybären und sie sind ca. 28 cm groß.

Die Plüschbären tragen bewusst keine Polizeiuniform, einen Arztkittel oder die Bekleidung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Nicht etwa die Werbung einer bestimmten Berufsgruppe, sondern das Kind in einer Notlage soll grundsätzlich im Mittelpunkt stehen. Die Deutsche Teddy-Stiftung garantiert zudem, das jene Bären keine Schadstoffe enthalten und nach vorliegendem Gesundheitszeugnis keine Allergien auslösen.

Seit über zehn Jahren spendet die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis über die Teddy-Stiftung die Notfallbären für Kinder, um beim Plettenberger Rettungsdienst den dauerhaften Bestand von Trostspendern in Form der Bären aufrecht zu erhalten. Geschäftsbereichsleiter Michael Dabow übergab am heutigen Montagmorgen (3. Dezember) stellvertretend für die Sparkasse die Plüschtiere an die Feuer- und Rettungswache. Feuerwehrmann und Notfallsanitäter Christian Koronika, der seinerzeit Mitinitiator der Aktion war, der Fachdienstleiter Rettungsdienst Klaus Neugum sowie die Notfallsanitäter Dorina Heukelbach, Julia Borchert und Christian Sabottka übernahmen die gespendeten Bären.

Anzeige

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here