Start Kurz Notiert im Volmetal Plötzlich brauchte Anthony Hopkins Geld

Plötzlich brauchte Anthony Hopkins Geld

0

Meinerzhagen. (ots) Je dreister, desto … Eine Meinerzhagenerin hat Ende Januar auf Instagram Anthony Hopkins kennengelernt. Das glaubte sie zumindest bis zur zweiten Geldforderung. Dann erstattete sie Anzeige gegen Unbekannt.

Es begann mit einem Klick aufs Herz-Symbol bei Instagram unter einem Foto des 83-jährigen britischen Schauspielers. Nur einen Tag später bekam die Frau (Mitte 50) eine Reaktion – allerdings wohl kaum des echten Oscar-Preisträgers.



Denn in dem sozialen Netzwerk finden sich unzählige Profile mit seinem Namen in zig Varianten, mit und ohne Unterstrichen, Zahlen, Klein- und Großschreibvarianten oder Vertippern. Die Hintermänner und -frauen können sich spielend leicht bedienen an der Fülle veröffentlichter Fotos eines Stars. Kein bekannter Schauspieler ist sicher vor Fake-Accounts. Viele der Profil-Ersteller rollen geübt den roten Teppich aus für einsame Herzen.

Der Kontakt der Meinerzhagenerin mit diesem “Anthony Hopkins” wurde jedenfalls intensiver. Jeden Tag gingen Nachrichten über verschiedene Plattformen hin und her. Einen Monat lief das Ganze, bis Anthony angeblich in Geldschwierigkeiten steckte: Er drehe gerade einen Film und warte auf Kostüme. Er fragte die Meinerzhagenerin, ob sie ihm helfen und mit mehreren tausend Euro einspringen könnte. Das tat sie.

Nach dieser Hilfsaktion intensivierte sich der Kontakt – bis zum vergangenen Donnerstag. An diesem Tag bat der Betrüger erneut um eine Überweisung. Der Zoll halte ein Paket in Los Angeles fest, log er. Jetzt wurde die Geschädigte stutzig und begann, im Internet zu recherchieren. Einen Tag später erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here