TEILEN
Das Rathaus in Plettenberg Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Wer in Kürze einen Personalausweis oder Reisepass benötigt, sollte dies frühzeitig in die Wege leiten. Wegen einer Softwareumstellung können nämlich im Zeitraum vom 30. September bis zum 2. Oktober im Plettenberger Rathaus keine Passdokumente beantragt werden. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Im Bereich Einwohnermeldewesen der Stadt Plettenberg muss die Software umgestellt werden. Während der damit verbundenen umfangreichen Installationsarbeiten und der sich anschließenden Schulung der Beschäftigten muss der Bereich von Montag, 30. September, bis einschließlich Mittwoch, 2. Oktober, geschlossen bleiben. Personalausweise und Pässe können in dieser Zeit in Plettenberg nicht beantragt werden. In dringenden Fällen kann eine sogenannte Passermächtigung ausgestellt werden, die die Beantragung der Ausweise bei der Gemeinde Herscheid oder der Stadt Werdohl ermöglicht.

Von Montag, 23. September, bis Freitag, 27. September, finden vorbereitende Arbeiten statt, durch die mit längeren Warte- und Bearbeitungszeiten zu rechnen ist. Anträge auf reguläre Personalausweise und Reisepässe können in dieser Zeit zwar beantragt, aber erst nach der Umstellungsphase an die Bundesdruckerei weitergeleitet werden.

Vorläufige Ausweise, vorläufige Reisepässe und Kinderreisepässe können wie gewohnt direkt bei der Stadt Plettenberg ausgestellt werden. Ebenso sind weitere Dienstleistungen z.B. An- und Ummeldungen in dieser Zeit möglich.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Plettenberg, die in Kürze eine Reise antreten und noch neue Ausweispapiere benötigen, werden wegen der Umstellung gebeten, diese möglichst umgehend zu beantragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here