TEILEN

Plettenberg. (ots) Am Montag (29. Juni) gegen 13.10 Uhr rückte die Plettenberger Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand an der Kreisstraße 8 in Richtung Selscheid aus.

Eine Pkw-Fahrerin bemerkte während der Fahrt Rauch im Fußraum ihres Autos, hielt aber nicht sofort an, sondern steuerte ihr Auto geistesgegenwärtig auf einen Parkplatz an der K8. Das Absetzen des Notrufes erwies sich allerdings als schwierig, da sich der Parkplatz oberhalb der Jeutmecke in einem Funkloch befindet.

Nachdem einige Verkehrsteilnehmer an dem brennenden Fahrzeug und der hilflosen Besitzerin vorbeigefahren waren, hielt eine Pkw-Fahrerin und bot ihre Hilfe an. Sie fuhr dann direkt weiter nach Selscheid, um dort den Notruf abzusetzen.

Anzeige

Zum Einsatz alarmierte die Kreisleitstelle aus Lüdenscheid den Löschzug der hauptamtlichen Wache, bestehend aus dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, der Drehleiter und einem Rettungswagen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der Kleinwagen bereits in Vollbrand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde in der Anfangsphase der Bereich in Höhe des Steinbruches Jeutmecke an der K8 für ca. 15 Minuten vollgesperrt.

Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte das Fahrzeug mit einem C-Rohr ab. Aufgrund der auslaufenden Betriebsmittel aus dem brennenden Fahrzeug wurde die Löschgruppe Stadtmitte mit dem Gerätewagen Logistik und die untere Wasserbehörde nachalarmiert. Im Verlauf wurde die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde übergeben, diese leitete weitere Maßnahmen aufgrund des kontaminierten Erdreiches ein.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here