unfall-b-236
Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Montag (7. Mai) gegen 12.30 Uhr auf der B 236 in Eiringhausen.

Eine 63-jährige Plettenbergerin fuhr gegen 12.30 Uhr in ihrem PKW auf der B 236 in Richtung Pasel. Auf Höhe der Firma Messingwerk übersah sie gegen 12.40 Uhr einen am Fahrbahnrand parkenden Lkw-Sattelzug. Die rechte Fahrzeugseite des Pkw verkeilte sich unter dem Auflieger.

Bei Eintreffen und erster Erkundung der Unfallfahrzeuge mussten die Rettungskräfte der Feuerwehr zunächst mit dem Schlimmsten rechnen. Die Fahrgastzelle des PKWs war insbesondere auf der Beifahrerseite durch den Aufprall massiv demoliert, das Fahrzeug steckte unter dem Anhänger fest. Die Fahrerin war bereits durch Ersthelfer aus ihrem Fahrzeug befreit worden und wurde umgehend rettungsdienstlich versorgt.

Zum Glück gab es keinen Beifahrer, stellte ein Sprecher der Plettenberger Feuerwehr fest. “Wäre das der Fall gewesen, wäre dieser vermutlich eingeklemmt und schwer, wenn nicht sogar tödlich verletzt worden.”

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und stellte den Brandschutz sicher. Die Fahrerin des PKW wurde zum Ausschluss von schweren Verletzungen per Rettungswagen dem Plettenberger Krankenhaus zugeführt.

Mit der Seilwinde eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges wurde der PKW zu Bergung durch ein Abschleppunternehmen unter dem PKW heraus gezogen. Auch der Sattelauflieger war nicht mehr fahrtüchtig Die Fahrbahn war etwa eine Stunde lang gesperrt.

Laut Angabe der Polizei entstanden etwa 40.000 Euro Sachschaden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here