Die "Pirates in Black" nehmen Kurs auf Lüdenscheid. Foto: pirates-in-black.de

Lüdenscheid. Die „Pirates in Black“ nehmen Kurs auf Lüdenscheid. Die Seeräuber in Schwarz wollen am 31. Oktober das Vereinsheim von Underground Musik Lüdenscheid erobern. Vereinsvorsitzender Lutz Graupner freut sich schon auf die Heavy-Rock-Truppe aus dem Bergischen. Schließlich steht die Live-Musik der „Pirates in Black“ im Mittelpunkt der Halloween-Party von Underground Musik e. V.

Die Fete im Vereinsheim an der Herscheider Landstraße 146 steigt ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. „Das Halloween-Fest ist ein Dankeschön an alle Fans, die uns über die schwierige Corona-Zeit die Treue gehalten haben“, sagt Lutz Graupner.

Spaß und Musik: Wer im gruseligen Halloween-Dress erscheint, erhält am Sonntag ein Freigetränk seiner Wahl.

Anzeige

Die „Pirates in Black“ kommen aus Wuppertal und wurden Ende 2016 von Captain Falo Faltu gegründet. Ihr Sound lässt sich am besten als solide Heavy-Rock-Musik mit Bezügen zu Black Sabbath und Black Label Society beschreiben.

Die Crew aus dem Bergischen nennt das „Gnadenlos. Gesetzlos. Schwer. Felsen.“ Neben dem Gründer, Sänger und Gitarristen Falo Faltu besteht die Band aus drei weiteren Musikern: Quartermaster Accu Becher (Gitarre), Gunner Carl Clover (Bass) und Powder Monkey Hans Heringer (Schlagzeug).

Am 20. November geht die Party weiter. Ab 19 Uhr spielt die Band „Ohne Yoko“ ein Benefizkonzert für den Verein Underground-Musik e. V.

„Wir alle finden das Spitze und können auch gar nicht die angemessenen Worte dafür finden, was diese Band da für uns macht“, heißt es dazu auf der Facebook-Seite des Vereins.

Auch für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here