Dr. Michael Piepenstock, Geschäftsführender Gesellschafter (rechts), und Geschäftsführer Markus Neu, in der Ausstellungshalle für die VW-Nutzfahrzeuge. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Geschafft: Nach fünf Monaten umfangreicher Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen eröffnet die Piepenstock Autohausgruppe am Montag, 7. Dezember, ihren neuen Standort am Kerkhagen 25 in Lüdenscheid. Neben der etablierten Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge werden am neuen Standort auch die Neuzugänge in der Region SEAT und CUPRA vertreten sein.

Dr. Michael Piepenstock, Geschäftsführender Gesellschafter der Autohausgruppe, führt durch den neuen Standort. „Alles wurde komplett erneuert“, sagt er. Vom Autohaus Wurth, in dem seit 1997 die Marken Jeep und Alfa Romeo verkauft wurden, ist nur noch die äußere Hülle erhalten geblieben. „Wenn wir was machen, machen wir es richtig“, betont Dr. Michael Piepenstock.

Außenansicht des neuen Standortes Am Kerkhagen. Foto: Wolfgang Teipel

Gute Botschaften in bedrückenden Zeiten

„Wir sorgen in bedrückenden Corona-Zeiten für gute Botschaften“, erklärt er. Aus der Wirtschaft seien ja zurzeit eher beklemmende Nachrichten zu hören. Für ihn ist die neuerliche Erweiterung um einen Standort gleichermaßen ein Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Lüdenscheid und zum stationären Autohandel.

VW-Nutzfahrzeuge: Verkauf und Service unter einem Dach

CUPRA ist der sportliche Ableger des spanischen Autoherstellers SEAT. Foto: Wolfgang Teipel

Für die Autohausgruppe selbst bedeutet die Eröffnung am Standort Kerkhagen auch das Ende eines langen Provisoriums. Der Verkauf von VW-Nutzfahrzeugen und der Service für Caddy und Co. befinden sich jetzt endlich unter einem Dach. Das vereinfacht vieles. Dazu kommen die Marken SEAT und CUPRA, dem sportlichen Ableger des spanischen Herstellers „SEAT und CUPRA haben noch viel Potenzial nach oben“, sagt Dr. Michael Piepenstock. Beide Marken haben in Deutschland in den vergangenen Jahren einen deutlichen Sprung nach oben gemacht und sich inzwischen einen Marktanteil von vier Prozent erobert.

Mit dem Umzug an den etwa 5.500 Quadratmeter großen neuen Standort hat das über 130-jährige Familienunternehmen den Volkswagen Nutzfahrzeuge Service Plus Vertrag abgeschlossen, so dass Gewerbekunden künftig von einem erweiterten Dienstleistungsangebot wie einem Ersatzwagenpool, Sonderaufbauten und speziell geschulten Kfz-Servicetechnikern profitieren können.

Dr. Michael Piepenstock mit Christian Hoffmann (Serviceleiter) Kevin Rodemann (Verkauf) und Geschäftsführer Markus Neu. Foto: Wolfgang Teipel

Zwei innovative Marken

Darüber hinaus halten mit SEAT und CUPRA zwei innovative Marken in die Piepenstock Autohausgruppe Einzug. Interessenten haben somit erstmals die Möglichkeit, die vielfältigen Modelle der spanischen Marken direkt vor Ort in der Region zu erleben. „Durch die Erweiterung unseres Portfolios um die Marken SEAT und CUPRA gehört unsere Unternehmensgruppe zu einem der wenigen Volkswagen Konzernpartner, der das komplette Volumenportfolio mit Volkswagen Pkw und Nutzfahrzeuge, ŠKODA und SEAT/CUPRA sowie zusätzlich die Premiummarken Audi und Porsche abdeckt“, so Dr. Michael Piepenstock.

1000 Quadratmeter großer Showroom

Die Umbaumaßnahmen für Innen- und Außenarchitektur erfolgten gemäß der jeweiligen Corporite Identity (Marken-CI) einschließlich modernster Betriebsausstattung. Mit dem neuen Innenarchitekturkonzept von SEAT und CUPRA ist der Standort Kerkhagen gleichzeitig auch ein bundesweiter Pilotbetrieb für die spanischen Fabrikate. Die Fahrzeuge werden im knapp 1.000 Quadratmeter großen Showroom ausgestellt. Außerdem sind auf dem Grundstück sieben Werkstattarbeitsplätze, eine großzügige Freiausstellung sowie zahlreiche Stellplätze entstanden. „Mit dem neuen Standort schlagen wir ein neues Kapitel unserer Wachstumsstrategie auf“, stellt Dr. Michael Piepenstock fest.

Zusätzliche Arbeits- und Ausbildungsplätze

Für dieses Wachstum sollen auch neue Mitarbeiter sorgen. „Durch die sechs zusätzlichen Arbeits- und Ausbildungsplätze, die wir hier geschaffen haben, unterstreichen wir unsere soziale Verantwortung bei der Arbeitsplatzsicherung sowie der Nachwuchsförderung in der Region.“ Ein weiterer wichtiger regionaler Aspekt: Die Aufträge für die notwendigen Modernisierungsarbeiten und Erweiterungsmaßnahmen gingen zu 85 Prozent an heimische Handwerksunternehmen.

Verkehrsgünstige Lage

Der neue Standort befindet sich aus Sicht von Dr. Michael Piepenstock in verkehrsgünstiger, zentraler Lage in Autobahnnähe an der Heedfelder Landstraße, einer der Hauptverkehrsstraßen Lüdenscheids, und ist daher auch für die Nachbargemeinden optimal erreichbar.

Der benachbarte Mazda Vertragshändler Autohaus Meier GmbH, mit dem ein langfristiger Mietvertrag abgeschlossen wurde, wird wie gewohnt fortgeführt.

„Ich bin stolz, dass die umfangreichen Umbaumaßnahmen erfolgreich abgeschlossen sind und die neu formierte Mannschaft unseren Kunden am Kerkhagen 25 ein unvergessliches Markenerlebnis mit bestmöglichem Kundenservice bieten wird“, blickt der Geschäftsführende Gesellschafter zuversichtlich auf den nächsten Monate und Jahre.

Das Unternehmen: Die Piepenstock Autohausgruppe blickt auf eine mehr als 130-jährige Unternehmenshistorie zurück. Sie umfasst derzeit neun markengebundene Standorte, davon sieben in Südwestfalen (3 x in Lüdenscheid, Halver, Siegen, Hagen und Hemer) mit den Marken Volkswagen, Audi, SEAT, CUPRA und Porsche sowie zwei Volkswagen- und ŠKODA-Betriebe in Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern.

Mit mehr als 280 Mitarbeitern, darunter über 40 Auszubildende, erwirtschaftete die familiengeführte Piepenstock Autohausgruppe im Jahr 2019 mehr als 110 Mio. Euro Jahresumsatz und vermarktete über 4.000 Fahrzeuge. Damit gehört sie markenübergreifend zu den 150 größten Automobilhandelsgruppen in Deutschland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here