Der Märkische Kreis hat sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) vom 16. bis 22. September beteiligt. Foto: Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Schöne Überraschung am Morgen: 750 Frühstückstüten sind bei der Aktion „Pendlerfrühstück“ innerhalb von zwei Stunden an Fahrgäste der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) verteilt worden.

Der Märkische Kreis hat sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) vom 16. bis 22. September beteiligt. Mit kreativen Ideen ist für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben worden: Elektro-Fahrzeuge wurden getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr ⁠Klimaschutz⁠ im Verkehr durchgeführt. Das Ziel: spannende Möglichkeiten der nachhaltigen Mobilität aufzuzeigen.

Eine Aktion belohnte Fahrgäste der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) am frühen Morgen. Insgesamt 750 Frühstückstüten waren gepackt, die zügig verteilt wurden. “Es war die zweite Auflage unserer Aktion Pendlerfrühstück – diesmal in Lüdenscheid am Sauerfeld und am Iserlohner Stadtbahnhof. Die Tüten waren ein Dankeschön für die Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln und kamen bei den Fahrgästen ausgesprochen gut an. Eine super Aktion, die Fahrgästen und Helfern am frühen Morgen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat”, sagt Mobilitätsmanagerin Diana Czech aus dem Fachdienst Verkehrssicherung/-lenkung und Fahrerlaubnis des Märkischen Kreises. Denn: nur wenige Fahrgäste im Öffentlichen Personennahverkehr hatten eigenen Proviant dabei.

Binnen zwei Stunden waren alle 750 Frühstückstüten verteilt, auch dank prominenter Hilfe. Claudia Kiso war vor Ort und unterstützte das Team tatkräftig. Die Nationale Koordinatorin der Europäischen Mobilitätswoche beim Umweltbundesamt lobte: “Im Märkischen Kreis sind dieses Jahr wieder viele tolle Aktionen umgesetzt worden. Besonders gut gefallen hat uns der Malwettbewerb mit dem entsprechend folierten Bus. Diese Idee hat selbst die EMW-Mitstreiter im europäischen Ausland begeistert.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here