Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Am Sonntag ist eine Party an der Lisztstraße aus den Fugen geraten. Wie die Polizei teilte, mussten Beamte anrücken und die Gäste zur Ruhe ermahnen. Zwei Stunden nach der ersten Ruhestörung fühlten sich Anwohner weiterhin durch die lauten Gäste und deren Musik gestört. Die Feier musste aufgelöst werden. Dagegen weigerten sich jedoch insbesondere zwei Bewohner des Hauses. Die beiden Männer im Alter von 30 und 32 Jahren gaben an, in jedem Fall weiter feiern zu wollen und beleidigten die eingesetzten Polizisten. Sie wurden in Gewahrsam genommen.

Dabei leisteten sie Widerstand, in dem sie zwei Polizeibeamte schlugen bzw. schubsten. Sie verbrachten den Rest des Tages im Polizeigewahrsam. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Baustellenklo augebrannt

Am Wochenende waren zwei Kleinbrände zu verzeichnen. Samstag, um 21.30 Uhr, geriet ein Mülleimer an einer Bushaltestelle auf der Paulmannshöher Straße in Brand. Es entstanden 500 Euro Sachschaden. Die Feuerwehr löschte den Mülleimer. An der Bahnhofsallee brannte am Sonntag um 5 Uhr ein Baustellenklo. Es wurde komplett zerstört. Es entstanden etwa 1500 Euro Sachschaden. Die Feuerwehr löschte das Feuer. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Anzeige

Schuss am späten Abend

Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, hörten Anwohner der Dammstraße einen Schuss. Beim Blick aus dem Fenster bemerkten sie zwei Personen, von denen eine eine Handfeuerwaffe in Händen hielt. Die Täter gingen über die Dammstraße in Richtung Rahmedestraße davon. Polizeibeamte rückten an, fahndeten zwar bisher erfolglos, fanden jedoch eine Platzpatrone vor. Zeugen beschrieben die Täter wie folgt: zwei männliche Personen, circa 18 bis 20 Jahre alt, eine Person mit einem roten Kapuzenpulli und die andere Person bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpulli. Die Person mit dem roten Kapuzenpulli habe demnach den Schuss abgegeben.

Sachdienliche Hinweise nimmt Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here