parkplatz-brachtstrasse
Der Parkplatz Brachtstraße wird nach Fertigstellung des neuen Parkhauses komplett hergerichtet. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Der bisher provisorisch hergerichtete Parkplatz an der Brachtstraße soll nach der Fertigstellung des neuen Parkdecks Bestand haben. 17 PKW-Stellplätze werden dort zur Verfügung stehen. Das Thema steht auf der Tagesordnung des Bau- und Liegenschaftsausschusses, der am Donnerstag, 12. April, um 17 Uhr in öffentlicher Sitzung tagt (Sitzungszimmer 2 im Rathaus).

___STEADY_PAYWALL___

Die Sachdarstellung der Stadtverwaltung: „Gemäß des beschlossenen Parkraumkonzeptes für die Innenstadt sollen im Bereich Brachtstraße zusätzliche Stellplätze geschaffen werden. Neben dem Bau des neuen Parkdecks soll daher auch zwischen den Grundstücken Brachtstraße 1 und 5 eine Stellplatzanlage hergestellt werden. Auf die entsprechenden Beratungen und Beschlussfassungen wird verwiesen.

Nach dem Ankauf der Fläche wurde diese im November 2017 bereits ausgekoffert und aufgeschottert. Die Fläche kann somit zurzeit als provisorischer Parkplatz genutzt werde und kompensiert damit zumindest teilweise die durch den Bau des Parkdecks temporär entfallenden Stellplätze.

Nach Fertigstellung und Eröffnung des neuen Parkdecks soll die Fläche wie nachfolgend beschrieben und im beigefügten Plan dargestellt endgültig hergestellt werden:

  • Frostsicherer Aufbau mit einer Stärke von 60 cm;
  • Einfassung der Stellplatzanlage mittels eines gepflasterten und mit Hochbordstei- 
nen eingefassten Randstreifens;
  • Befestigung der Stellplätze mittels 10 cm starken Betonsteinpflaster Farbe anthrazit;
  • Fahrspur in Asphalt;
  • Einfassung mittels Stabgitterzaun mit einer Höhe von 1,20 m;
  • Normgerechte Beleuchtung;
  • Entwässerung über Einläufe und Anschluss an den Mischwasserkanal in der 
Brachtstraße.
  • Im Zuge der Planung wurden verschiedene Varianten zur Anordnung der Stellplätze (auch unter Einbeziehung der privaten Stellplätze auf der südlich gelegenen Fläche) untersucht. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile hat sich die vorliegende Variante mit einer Anzahl von 17 Stellplätzen als die vorteilhafteste erwiesen.“

Die noch anfallenden Baukosten sollen sich auf etwa 40.000 Euro belaufen. Der bereits im Vorjahr errichtete Unterbau kostete 15.000 Euro.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here