TEILEN
Foto: pixabay.com

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Die Einschränkungen, aufgrund der Corona Pandemie, haben Auswirkungen auf jeden einzelnen Menschen. Besonders hart trifft es aber diejenigen, die von psychischen Erkrankungen betroffen sind. Weniger soziale Kontakte, kaum Angebote, die helfen den Alltag zu strukturieren und die allgegenwärtigen schlechten Nachrichten, können zu einer Verschlechterung des Befindens bis hin zur Krise führen.

Umso besser, dass endlich wieder ein Angebot des P2P KRAFTWERK MK e.V. regelmäßig stattfindet. Dieses besondere KRAFTWERK ist ein gemeinnütziger Verein, der gegründet wurde von Menschen, die selbst von psychischer Erkrankung betroffen sind oder waren. Sie geben Unterstützung und Beratung auf der Basis eigener Erfahrungen.

Seit diesem Monat gibt es wieder jeden Donnerstag um 16.30 Uhr das integrative Angebot „Walk and Talk“. Selbstverständlich unter Einhaltung aller gebotenen Schutzmaßnahmen. Treffpunkt ist vor Haus 5 (psychiatrische Klinik) in Hellersen. Von dort aus „walked“, geht oder wandert die Gruppe ca. eine Stunde durch die nahegelegenen Wälder. Das Tempo richtet sich nach den Teilnehmern, so dass wirklich auch der Unsportlichste mitgehen kann. Die Gruppe wird geleitet von einem Peerberater des Vereins, der auch gerne für den „Talk“ also für das Gespräch zur Verfügung steht.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Herzlich eingeladen sind alle Menschen, die aktiv werden wollen und gleichzeitig den Austausch mit anderen suchen. Das Angebot ist kostenlos, wie alle Angebote des Vereins P2P KRAFTWERK MK. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Nähere Informationen finden Sie auf der Website: p2p-kraftwerk.de oder telefonisch unter 0151/54002309

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here