TEILEN

Lüdenscheid. Der Verein P2P KRAFTWERK MK e.V. bietet ab Montag, 20. Juli, wieder seine Andockgruppe an.

Dieses besondere KRAFTWERK ist ein gemeinnütziger Verein, der von Menschen gegründet wurde, die selbst von psychischer Erkrankung betroffen sind oder waren. Sie geben Unterstützung und Beratung auf der Basis eigener Erfahrungen.

Obwohl nach und nach die Corona – Einschränkungen gelockert werden, kann die Gruppe nicht wie vorher üblich, in den Räumen der Klinik für Psychiatrie in Lüdenscheid Hellersen stattfinden. Es ist auch noch nicht absehbar, wie lange dies zum Schutz vor Infektion noch so bleiben wird.

Doch gerade für diejenigen, die von psychischen Erkrankungen betroffen sind, sind soziale Kontakte und Angebote, die helfen den Alltag zu strukturieren und sich mit anderen auszutauschen, extrem wichtig.

Daher hat sich der Verein nach einer Alternative umgeschaut und ist fündig geworden.

Ab Montag, 20. Juli, wird die Gruppe nun regelmäßig alle 14 Tage, immer in den geraden Kalenderwochen, ab 16.30 Uhr in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in der Friedrichstraße 30, Lüdenscheid stattfinden.

In der Andockgruppe können Betroffene sich austauschen und die Peer Berater stehen mit Rat und Tat zur Seite. Allein die Tatsache, dass andere Menschen ähnliche Erfahrungen gemacht haben, und wie sie damit umgegangen sind, wirkt häufig entlastend. Natürlich darf auch einfach mal geklönt und gelacht werden. Herzlich eingeladen sind Betroffene von psychischen Erkrankungen, aber auch Angehörige.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig und wie alle Angebote ist die Gruppe kostenlos. Nähere Informationen auf der Website: p2p-kraftwerk.de oder telefonisch unter 0175 4746682

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here