Die Frauenselbsthilfe nach Krebs ist in diesem Jahr der soziale Zweck des P-Weg-Marathon-Wochenendes. Die Selbsthilfegruppe richtet eine große Tombola aus; Hauptpreis ist ein Mountainbike. Auf dem Foto von links: Gabriele Schweiger, Denis Müller, Andreas Voit und Marion Schneider. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Der Erlös des P-Weg-Marathons 2018 geht an die Frauenselbsthilfe nach Krebs. Die Selbsthilfegruppe hatte sich erfolgreich beim P-Weg-Team beworben.

___STEADY_PAYWALL___

“Von Anfang an und nun zum 14. Mal unterstützen wir heimische Organisationen mit dem Überschuss des P-Weg-Marathons”, erklärt Andreas Voit vom P-Weg-Team, das die Sportgroßveranstaltung ehrenamtlich organisiert. Dies geschieht zum einen durch die Geldspende, zum anderen bietet das P-Weg-Wochenende aber auch eine tolle Bühne, um sich einer großen Öffentlichkeit vorzustellen. Andreas Voit ruft ehrenamtlich tätige Gruppen, Vereine und Organisationen in Plettenberg auf, sich beim P-Weg-Team schon für das Jahr 2019 zu bewerben.

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs zählt in Plettenberg rund 50 Teilnehmerinnen. “Sie nehmen an unseren Gruppentreffen teil oder am Nachsorgesport”, berichtet Gruppenleiterin Marion Schneider. Die Frauenselbsthilfe ist ehrenamtlich, freiwillig und unbezahlt tätig. Es werden auch keine Mitgliedsbeiträge erhoben. “Das P-Weg-Geld setzen wir für unsere Gruppenarbeit ein und für die Teilnahme an Tagungen und Seminaren”, sagt Gabi Schweiger, die die Kasse der Frauenselbsthilfe führt.

Am Infostand in der Nähe des Alten Markts können sich am P-Weg-Wochenende interessierte über die Arbeit und die Angebote der Frauenselbsthilfe nach Krebs informieren. Und sie können Lose kaufen für 50 Cent das Stück. Es winken attraktive Preise, z.B. ein hochwertiges Mountainbike und eine Reise. Erstmals veranstalten Frauenselbsthilfe und P-Weg-Team zwei Gewinnziehungen: die erste am Freitag während des Kids Race mit Gewinnen vor allem für Kinder und Jugendliche, die zweite am Sonntagnachmittag im Rahmen der Siegerehrungen.

“Die Gewinne wurden von Plettenberger Unternehmen und Privatleuten zur Verfügung gestellt bzw. gesponsert”, bedanken sich Marion Schneider und Gabi Schweiger bei allen Unterstützern.

INFO

  • Die Plettenberger Frauenselbsthilfe trifft sich jeden dritten Dienstag im Monat von 15 bis 17 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus, Bahnhofstr. 25.
  • Der Nachsorgesport findet mittwochs von 8.30 bis 9.30 Uhr in der Turnhalle Ohle statt.
  • Ansprechpartnerinnen: Marion Schneider, Tel. 02391/51000; Gabi Schweiger, Tel. 02391/50699; Jutta Ziebarth, Tel. 02392/60247

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here