Thorsten Spiegel, Fachgebietsleiter Sicherheit, Ordnung, Brandschutz und Rettungswesen Foto: Stadt Plettenberg

Plettenberg. An Christi Himmelfahrt hat das Ordnungsamt der Stadt Plettenberg, unterstützt durch den ortsansässigen Sicherheitsdienst MKW, Kontrollen durchgeführt und musste etliche Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung schreiben, wie Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel berichtet.

Die Coronaregeln wurden von den Plettenberger Bürgerinnen und Bürgern gut eingehalten. Dennoch mussten 14 Anzeigen geschrieben werden. Klassische Vatertagswanderer mit geistigen Getränken und Bollerwagen, die gegen Corona-Kontaktbeschränkungen verstießen, gab es nur wenige. „Leider wurden in mehreren Fällen jedoch Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht missachtet, wobei sich die Beteiligten auch nicht immer einsichtig zeigten. Ein Beteiligter war schon im Zuge der Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen negativ aufgefallen“, berichtet Spiegel.

„Wir appellieren an die Bürgerinnen und Bürger, wichtige Coronaregeln weiter einzuhalten, um die erreichten Rückgänge beim Infektionsgeschehen, verbunden mit entsprechenden Lockerungen, nicht zu gefährden.“ Stichprobenhafte Kontrollen, zum Teil weiterhin unterstützt von Polizei und MKW, würden fortgesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here