Die Startseite der neuen Landingpage. OadV

Volmetal/Herscheid. Alle guten Dinge sind drei. Nachdem 2019 das Freizeit- und Tourismusportal der Region entstanden ist und 2020 die neue Seite zur Regionalentwicklung Oben an der Volme folgte, erreicht man nun über den Button „Deine Karriere“ auf www.oben-an-der-volme.de eine weitere Unterseite: Die Landingpage zur Wirtschaftsregion Oben an der Volme.

So kann man sich nicht mehr nur durch abwechslungsreiche Freizeitangebote in der Region klicken und seinen nächsten Wandertrip planen oder aber Neuigkeiten zu spannenden Projekten für eine lebenswerte Region erfahren, sondern sich auch über die vielfältigen Karrierechancen in der Region informieren.



Fachkräftesicherung

Anlass für die neue Landingpage war ein wichtiges Ziel in der Regionalen Entwicklungsstrategie Oben an der Volme: Die Fachkräftesicherung zugunsten eines nachhaltigen und innovativen Wirtschafsstandorts. Um dieses Ziel zu unterstützen, hat der Verein Regionalentwicklung Oben an der Volme das LEADER-Projekt „Netzwerk Zukunft“ initiiert, das neben einem Netzwerk mit Schulen und Unternehmen aus der Region unter anderem die Erstellung der neuen Seite beinhaltet.

Hierüber können nun junge Menschen aus der Region, ihre Eltern oder aber auch Fachkräfte von außerhalb erfahren, was den Wirtschafts- und Lebensstandort Oben an der Volme ausmacht und welche beruflichen Optionen es hier gibt.

Unternehmenssuche das Kernstück

Kernstück der Seite ist die Unternehmenssuche. Über die haben Besucher der Seite die Möglichkeit, ganz gezielt auf die Suche nach Karriereoptionen zu gehen und können auswählen, ob sie ein Praktikum, eine Ausbildung, ein duales Studium oder eine Anstellung suchen, in welchem Wirtschaftsbereich sie tätig sein wollen oder ob sie in einer bestimmten Kommune etwas suchen.

Mit ein paar Klicks erhalten sie so zielgenau eine Übersicht aller passenden Unternehmen. Weiß man noch nicht so konkret, was man sucht, kann man aber auch einfach alle Unternehmen in Ruhe ansehen.

Seiten noch im Aufbau

Noch befindet sich die Seite zum Teil im Aufbau, so dass bisher nur der Wirtschaftsbereich Industrie freigeschaltet ist. In den nächsten Monaten soll jedoch eine Erweiterung sowohl bezüglich der Anzahl der Unternehmen als auch der Bandbreite der Wirtschaftsbereiche erfolgen. „Wir haben zunächst bei Industrieunternehmen, die relativ einfach im Internet zu finden waren, einen niederschwelligen Aufruf gemacht, um möglichst schnell mit der Seite an den Start gehen zu können. Die Resonanz war super, 30 Unternehmen haben sich direkt gemeldet und uns ihre Infos mitsamt ihrem Logo zur Verfügung gestellt. Und das noch bevor die Seite überhaupt veröffentlicht war!“, freut sich Regionalmanagerin Friederike Schriever. „Jetzt hoffen wir, dass schnell weitere Unternehmen folgen.“

Sobald die Seite gewachsen ist, wird dann über Social Media und eine Postkartenverteilung an Schulen Werbung bei jungen Menschen gemacht, damit diese von der Seite und vor allem den zahlreichen Karrieremöglichkeiten in der Region erfahren.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here