Mitglieder der CDU-Ratsfraktion besichtigten die GWU-Neubauten zwischen Bracht- und Grünestraße. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. 22 Wohnungen in der Innenstadt werden am 1. Januar 2022 bezugsfertig sein. Das Gemeinnützige Wohnungsunternehmen (GWU) Plettenberg stellt die Häuser Brachtstraße 20 und 22 fertig. Elf der 22 Wohnungen sind noch zu haben.

GWU-Geschäftsführer Steve Baltot und der technische Projektverantwortliche Lutz Cronauge berichteten Mitgliedern der CDU-Ratsfraktion beim Ortstermin, dass das Interesse an den Mietwohnungen groß sei. „Im Zuge der ersten Besichtigungstermine haben wir bereits elf der 22 Wohnungen vermietet“, verriet Steve Baltot.

Die Wohnungen sind 54 und 77 Quadratmeter groß. Beide Häuser verfügen über Aufzüge. Es steht eine Tiefgarage mit 33 Stellplätzen zur Verfügung. Insgesamt gibt es 52 Stellplätze auf dem Gelände für insgesamt 78 Wohnungen. „Hier wohnen viele ältere Leute, die aufgrund der zentralen Lage auf das eigene Auto verzichten“, erklärt Lutz Cronauge.

Anzeige

Auf dem Gelände werden jetzt erst einmal zwei Parkplätze mit E-Ladesäulen für die Bewohner eingerichtet. Die Tiefgarage ist technisch so vorbereitet, dass bei Bedarf schnell weitere E-Lademöglichkeiten geschaffen werden können. Die Zuwegung zu allen GWU-Häusern zwischen Grüne- und Brachtstaße wird im Zuge der Baumaßnahmen barrierearm gestaltet.

Lutz Cronauge, Projektverantwortlicher beim GWU, erklärte bauliche Details. Foto: Bernhard Schlütter

Aus den Baukosten ergebe sich ein Mietpreis von 10 Euro/qm, informierte Steve Baltot die CDU-Ratsmitglieder. Durch moderne Bauweise und Heizungsanlage würden die Nebenkosten niedrig ausfallen, so dass es sich um bezahlbaren Wohnraum handele. „Das Interesse an Wohnungen in Innenstadtnähe ist riesig. Wir hatten eine Wartezeiten von bis zu vier Jahren“, berichtete der GWU-Geschäftsführer.

Die neuen Wohnungen sind 54 und 77 qm groß. Foto: Bernhard Schlütter

Da scheint es folgerichtig, dass im nächsten Jahr ein weiterer Bauabschnitt an der Brachtstraße durchgeführt wird. Dabei werden sieben weitere Wohnungen gebaut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here