TEILEN
Traditionell beginnt das musikalische Jahr für das MJO mit den Neujahrskonzerten. Foto: Sebastian Sendlak/ Märkischer Kreis


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Werdohl/Märkischer Kreis. (pmk) Das neue Jahr begrüßt das Märkische Jugendsinfonieorchester (MJO) mit zwei Konzerten im Januar. Unter dem Titel „Perpetuum Mobile“ spielen sie am 12. Januar in Letmathe und am 19. Januar in Werdohl bewegende Stücke von Bach bis Puccini. Im Beethovenjahr ist natürlich auch die Musik des großen Komponisten vertreten.

In der Musik meint ein “Perpetuum mobile” ein Instrumentalstück virtuosen Charakters in dem schnelle Notenwerte von Anfang bis Ende unter hohem Schwierigkeitsgrad gleichbleiben. In die Welt dieses Stils entführen die jungen Musiker des MJO ihr Publikum bei zwei Neujahreskonzerten. Am Sonntag, 12. Januar, gastiert das Orchester in der Aula des Gymnasiums Letmathe, Aucheler Str. 6, in Iserlohn und am 19. Januar im Festsaal Riesei in Werdohl, Stadionstraße 50. Michelle Wolzenburg vom Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises verspricht, dass “jeder auf seine Kosten kommen wird bei dem sehr abwechslungsreichen und beschwingten Programm”.

Tim Hüttemeister ist in der kommenden Konzertphase der Dirigent des MJO. Als Jugendlicher war er selbst Teil des Orchesters. Foto: Sebastian Sendlak/Märkischer Kreis

Unter der Leitung von Tim Hüttemeister spielt das MJO Werke die die Stilistik eines musikalischen Perpetuum mobile innehaben: Das gleichnamige Stück von Johann Strauss (Sohn), oder auch die von ihm komponierte “Tritsch-Tratsch-Polka”. Neben Klassikern wie dem “Florentiner Marsch” von Julius Fučík erwartet die Besucher auch das Intermezzo aus der einaktigen Oper “Suor Angelica” von Giacomo Puccini.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Ein Komponist der im Jahr seines 250. Geburtstags auf keinen Fall fehlen darf – und durchaus an ein “Perpetuum mobile” erinnert – ist Ludwig van Beethoven. Die 50 Nachwuchsmusiker nutzen die Gelegenheit, um seine Ouvertüre zu dem Drama “Coriolan” aufzuführen. Außerdem werden einige der Instrumentengruppen sich separat vorstellen.

Nach dem Jubiläumsjahr 2019 freut sich das Orchester unter Trägerschaft des Märkischen Kreises, jugendliche Musiker an die Orchesterliteratur heranzuführen. Anfang Januar treffen sich die Jugendlichen zu einer gemeinsamen Probephase für die beiden Neujahrskonzerte. Die Teilnehmer kommen aus dem ganzen Kreisgebiet und Umgebung.

Eintrittskarten für das Konzert in Iserlohn-Letmathe kosten 15 Euro, ermäßigt 10. Vorverkauf in der Kleinen Buchhandlung in Iserlohn und dem Sekretariat des Gymnasium Letmathe.

Karten im Vorverkauf für das Neujahrskonzert im Festsaal Riesei erhalten sie in der Stadtbücherei Werdohl und im Rathaus, Abteilung Kultur Zimmer 213 und 220. Die Karten kosten 10 Euro und ermäßigt 5 Euro.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here