Der neue Spiel- und Bolzplatz. Foto: Stadt Hagen

Hagen. Der neue Spiel- und Bolzplatz im Park der Villa Post in Wehringhausen bietet Kindern und Familien ein weiteres aufregendes Freizeitangebot. Rund zwei Monate lang hat der Neubau der Anlage, die im Rahmen des langjährigen Förderprogramms Soziale Stadt Wehringhausen entstanden ist, gedauert.

Spielplatz ermöglicht inklusives Spielen

Der neue Spielplatz wurde schwerpunktmäßig für Kinder bis zehn Jahren konzipiert und bereits 2015 von der Bezirksvertretung Mitte beschlossen. Um nicht nur einen Spielwert für die Kleinsten zu garantieren, können Besucherinnen und Besucher alle Geräte auch altersübergreifend nutzen. Die neue Spielkombination, ein großes Trampolin mit mehreren Sprungtüchern und ein bodengleiches Karussell ermöglichen ein inklusives Miteinander. Zwei neue Sitzbänke, neue Abfallbehälter sowie weitere Sitzmöglichkeiten aus Sandsteinblöcken laden Eltern und Kinder zum Verweilen ein.

Weg aufgewertet

Der vorhandene Weg wird durch einen neuen Belag aufgewertet. Bodendeckende Pflanzen und ein neuer Baum schmücken die Randbereiche des Spielplatzes. Ein neuer Bolzplatz für Wehringhausen Bereits 2015 wurde im Spiel- und Freiflächenkonzept Hagen-Wehringhausen die Notwendigkeit eines neuen Bolzplatzes formuliert. Hierzu wurden zwei mögliche Orte im Rahmen eines Lärmgutachtens untersucht. Der jetzige Standort des neuen Bolzplatzes erfüllt alle Vorgaben und gewährleistet die Einhaltung der vorgegebenen Grenzwerte. Die Anlage ist mit zwei Toren parallel zum Gebäude der Volkshochschule ausgestattet, mehrere Sitzsteine umrahmen den Platz. Kinder und Familien können den neuen Spiel- und Bolzplatz täglich von 8 bis 20 Uhr nutzen. Ein Hinweisschild informiert darüber, dass das Abspielen von Musik- und Tonaufnahmen sowie Feuermachen und Beleuchtung nicht gestattet sind. Dies wird durch das Ordnungsamt kontrolliert.

Anzeige

Förderprogramm Soziale Stadt Wehringhausen

Das langjährige Förderprogramm Soziale Stadt Wehringhausen befindet sich auf der Zielgeraden. Die letzten baulichen Projekte werden aktuell umgesetzt, vorbereitet und zur Förderung angemeldet. Viele in diesem Jahr abgeschlossene Baumaßnahmen laden Kinder zum Spielspaß ein. Hierzu zählen zum Beispiel die Schulhöfe der Janusz-Korczak-Grundschule sowie der Emil-Schumacher-Grundschule, die Kinder bereits mit viel Begeisterung nutzen. Die Anmeldung zur Förderung der Baumaßnahme des neuen Spiel- und Bolzplatzes an der Villa Post über die Städtebauförderung des Bundes und Landes fand bereits 2018 statt. Während des Neubaus zeichneten sich baukonjunkturelle Preissteigerungen sowie der erforderliche Umgang mit belastetem Boden ab. Die Gesamtkosten betragen 266.000 Euro, davon sind 170.000 Euro förderfähig und werden zu 80 Prozent bezuschusst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here