Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Mareike Masuch (im Bild vorne) hat mit ihren Kolleginnen im Märkischen Kreis die Scheidungsbroschüre von 2014 überarbeitet. Impulse und Fakten sind mit anwaltlicher Unterstützung auf den aktuellen Stand gebracht worden. Foto: Stadt Menden

Plettenberg. Paare finden zusammen und Paare trennen sich – diese Tatsache ist heute keine Seltenheit mehr. Jede Frau und jeder Mann, jede Mutter und jeder Vater kann beabsichtigt oder unbeabsichtigt in diese Situation kommen.

Was bei einer Trennung alles bedacht werden sollte, fasst der neue Scheidungsratgeber, herausgegeben von den Gleichstellungsbeauftragen im Märkischen Kreis, verständlich und klar gegliedert zusammen.

Wo finde ich weitere Hilfe – auch auf diese Frage gibt die Broschüre Antworten. Um das Feld der Trennung näher zu beleuchten, sind unterschiedliche Themen aufgegriffen worden. Inhalte von Eheverträgen, Unterhaltsfragen, Schuldenfragen und möglichen Sozialleistungen sind nur einige der vielfältigen Ausführungen in dem Heft.

Anzeige

Die wertvollen Tipps in der durch eine Anwaltskanzlei aktualisierten Scheidungsbroschüre, helfen Betroffenen weiter und liefern gute erste Ansatzpunkte, um sich nach einer Trennung neu zu sortieren.

Der kostenlose Ratgeber ist im Rathaus im Büro der Gleichstellungsbeauftragten Mareike Masuch, Zimmer 323 erhältlich.

Fragen und gewünschte Terminabsprachen von Interessierten werden vorab vormittags gerne unter der Telefonnummer 02391/923-336 geklärt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here