Quelle: Pixabay/mohamed hassan

Plettenberg. Steigende Energiepreise, Unsicherheiten in der Energieversorgung und nicht zuletzt der Klimaschutz sind gute Gründe dafür, dass sehr viele Bürgerinnen und Bürger mehr Unabhängigkeit bei der Energieversorgung suchen. Eine Möglichkeit ist die eigene
Photovoltaikanlage auf dem Dach, eine andere das SteckerSolargerät am Balkon.

Aber was davon macht für mich wirklich Sinn und wie „wuppe“ ich das alles überhaupt?
Um diese und mehr Fragen zu beantworten, gibt es jetzt eine neue Anlaufstelle: Den
„PVStammtisch“.


Ziel des PVStammtisches ist es Gleichgesinnte zusammenzubringen. Die Mitmenschen mit bereits angeschaffter PhotovoltaikAnlage sollen diejenigen unterstützen, die drüber nachdenken oder dabei sind sich eine anzuschaffen. Interessierte können sich aber auch einfach untereinander vernetzen. Außerdem soll immer über die aktuellen Entwicklungen informiert werden.


Die Köpfe dahinter sind Energieberater Helge Pfingst (Verbraucherzentrale) und Eric
Ludewig, Klimaschutzmanager der Stadt Plettenberg. Nach einer kurzen Einführung
gibt es direkt die Möglichkeit Fragen zu stellen und natürlich auch zum Austausch der
PVInteressierten untereinander.

Anzeige


Der erste Termin des PVStammtischs ist der 21.10.2022, um 18:00 Uhr, im
sogenannten „Kleinen Sitzungsraum“ (002), also direkt neben dem Ratssaal im
Rathaus, Grünestraße 12.