TEILEN
Präsentation der Stadtmarketing-Neuenrade-Umfrage. Stadtmarketing Geschäftsführerin Sandra Horny erläuterte die von ihr gefertigten Grafiken und Infos. Foto/Montage: tft


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

(Update) Neuenrade. Das Stadtmarketing-Neuenrade hat am Montag, 27. Mai 2019, in einem Pressegespräch die Ergebnisse seiner Umfrage aus dem März 2019 vorgestellt. 489 Neuenraderinnen und Neuenrader haben sich beteiligt. Die Ergebnisse unterscheiden sich in manchen Punkten auch von vorherigen Erwartungen.

70 Prozent mit Einkaufsmöglichkeiten zufrieden

Die Zufriedenheit mit den Einkaufsmöglichkeiten vor Ort war so ein Punkt. Wie wirken sich die langjährige Discounter-Diskussion und  Einzelhandelsprobleme in Zeiten boomender Online-Märkte auf die Wahrnehmung des lokalen Angebotes aus?
“Rund 70 Prozent sind mit  den Einkaufsmöglichkeiten vor Ort zufrieden”, sagt Sandra Horny, Geschäftsführerin des Stadtmarketing Neuenrade e.V.. “Darauf kann man sich nicht ausruhen”, so Bürgermeister Antonius Wiesemann, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins, “es ist aber auch nicht die totale Unzufriedenheit.”

Verbesserungswünsche: Bekleidung, Schuhe, Discounter

Gefragt wurde im März auch nach Verbesserungswünschen. Bei den Einkaufsmöglichkeiten kam hier der Wunsch nach Bekleidungs- und Schuhangeboten am stärksten zum  Ausdruck – 41 Prozent. 26 Prozent wünschen sich einen weiteren  Lebensmitteldiscounter. “Viele haben auch gleich angegeben, dass sie in Neuenrade einen Aldi wollen”, so Sandra Horny zum langjährigen Einkaufs-Dauerthema.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



43 Prozent vermissen Freizeitangebote

Beim “Freizeitangebot (besonders für Jugendliche)” wünschen sich die 43 Prozent der Umfrageteilnehmer*nnen ebenfalls Verbesserungen. Auch eine “Belebung des alten Kinos” setzen viele auf die Wunschliste.
(Sämtliche Fragen und Ergebnisse sind am Ende des Textes als Grafiken in einer Bilderstrecke zu sehen. Bei Anklicken der Bilder gibt es eine bildschirmfüllende Darstellung)

Bereitschaft zur Mitarbeit an Projekten

Die Stadtmarketing-Geschäftsführerin hatte in der Umfrage ebenfalls nach der Bereitschaft gefragt, selbst in Projekten mitzuarbeiten. Die Resonanz freut sie: “Über 20 Prozent wollen in Projekten mitarbeiten.” Das sei gut für die Fülle an Verbesserungsvorschlägen, die gemacht wurden.
Antonius Wiesemann sieht durch die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und durch die Ergebnisse die Herangehensweise des Stadtmarketing bestätigt: “Es war der richtige Weg die Bürger zu fragen – und es mit den Bürgern umzusetzen. Zeitnah müssen jetzt Dinge passieren. Dafür brauchen wir Leute, die uns helfen.”

Treffen aller Interessierten

Sehr zeitnah nimmt das Stadtmarketing die Aufgabe zusammen mit interessierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern in Angriff. Gleich heute (28. Mai 2019) findet um 18.30 Uhr in der Stadtbücherei ein “Treffen aller Interessierten” statt. Die 52 Umfrageteilnehmer*innen, die ihr Interesse an einer Mitarbeit in der Umfrage mit ihren Kontaktdaten bekräftigt hatten, “haben eine schriftliche Einladung erhalten”, so Sandra Horny im Pressegespräch.
Außerdem gibt es eine Einladung auf der Facebook-Seite des Stadtmarketing. Darin heißt es: “Die Veranstaltung richtet sich besonders an diejenigen, die in unserer Umfrage den Punkt “bin an einer projektorientierten Mitarbeit interessiert” oder aber “ja, gerne bin ich dabei!” angekreuzt haben. Selbstverständlich sind aber auch andere am Verein und der Arbeit des Stadtmarketing Neuenrade e.V. Interessierte willkommen….Um Anmeldung unter s.horny@stadtmarketing-neuenrade.de oder (mobil) 017610217856 wird gebeten.”

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here