Dr. Sandra Hertel, Andrea Reichart und Sylvia Mönnig (v.l.) stellten die soeben erschienenen neuen Zeitreise-Abenteuer für Kinder vor. Bild: Stadt Iserlohn

Iserlohn. Kindergeschichten, die im eigenen Museum und in der eigenen Stadtgeschichte spielen? Welches Museum hat das schon? – Die Iserlohner Autorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stadtmuseums Iserlohn Andrea Reichart, Verlegerin Sylvia Mönnig und die Leiterin der städtischen Museen Dr. Sandra Hertel stellten die soeben im Mönnig Verlag erschienenen neuen Zeitreise-Abenteuer für Kinder vor.

Das neue Zeitreise-Abenteuer „Die Frau in Gelb – Jagd nach der Zeitreise-Diebin“ führt ins Jahr 1944. Die Kinder müssen Zuflucht im Luftschutzstollen suchen, als es Fliegeralarm gibt. Das Taschenbuch wurde illustriert von Mailin Modrach und ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet (Preis: 12,80 Euro).

Zwei Abenteuer für Leseanfänger – in besonders großer Schrift und mit jüngeren Zeitreisenden – führen witzig und unterhaltsam ins Mittelalter und ins 18. Jahrhundert. Die Heftchen mit farbigen Illustrationen von Victoria Dubs sind für Kinder ab sechs Jahren (Preis: 5 Euro).

Anzeige

Zeitgleich kommt die Neuauflage des erfolgreichen ersten Bandes der Abenteuer-Serie „Alle Zeit der Welt“ heraus. Sie erschien erstmals 2017 und wurde illustriert von Ernst Dossmann, der im Frühjahr verstarb. Zahlreiche 5. Klassen der Iserlohner Schulen haben es als Lektüre gelesen und sind dann ins Museum gekommen, um der Autorin Fragen zu stellen und einer kleinen Lesung zuzuhören.
Das Cover der Neuauflage von „Alle Zeit der Welt“ wurde von Mailin Modrach neu gestaltet und ist für Kinder ab zehn Jahren (Preis: 12,80 Euro).

Alle Bücher sind im Stadtmuseum Iserlohn, beim Mönnig Verlag, bei Presse und Buch im Bahnhof sowie im gut sortierten übrigen Buchhandel erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here