Christopher Kühne. Foto: Gehring

Lüdenscheid. (PSL) Die Musikschule der Stadt Lüdenscheid lädt erneut zu ihren musiktherapeutischen Angeboten ein. Nach den Herbstferien starten montags und dienstags wieder neue Kurse, sowohl als Einzel- als auch als Gruppenangebot. Die Kurse laufen bis zum Beginn der Weihnachtsferien. An diesen Kursen können interessierte Kinder und Jugendliche aufgrund einer Förderung zu Corona-Folgenbewältigung kostenfrei teilnehmen.

Christopher Kühne, der seit Januar 2022 an der städtischen Musikschule musiktherapeutische Angebote gestaltet, möchte den Fokus in den nun beginnenden Kursen darauf legen, die Kinder und Jugendlichen in ihren Kompetenzen zu stärken und zu fördern. Mit Hilfe der Angebote sollen Kinder und Jugendliche zum Beispiel darin unterstützt werden, ihre Gefühle wahrzunehmen und diese auszudrücken. Dabei setzt Kühne entsprechende Übungen aus der Musiktherapie mit Einflüssen aus Körpertherapie und Theaterpädagogik ein. Zudem erlernen die Teilnehmer Strategien zur Entwicklung der individuellen emotionalen Ausdruckskraft. Erfahrungen im Umgang mit Instrumenten sind nicht erforderlich, da alle Instrumente, die zum Einsatz kommen, keine Vorkenntnisse erfordern.

Wer bereits ein Instrument spielt, kann den Fokus auf Auftrittstraining legen oder mit Hilfe von musiktherapeutischen Übungen das Umsetzen der musikalischen Ausdruckskraft trainieren. Die Kurse dienen darüber hinaus der Stärkung weiterer Kompetenzen wie Selbstwahrnehmung, Selbstbewusstsein und Resilienz.

Anzeige

Anfragen zu Terminen und zu den Kursanmeldungen können gerne direkt als Mail an musikschule@luedenscheid.de gesendet werden.

Weitere Informationen erteilt das Sekretariat der Musikschule der Stadt Lüdenscheid unter der Rufnummer 0 23 51/17 24 26. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr.