Seit über zehn Jahren arbeiten im Kunst- und Atelierhaus gegenüber vom Kunstquartier in 24 Ateliers Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunstsparten.

Hagen. Leben ist Veränderung, das gilt auch für das Kunst- und Atelierhaus. In einer Ausstellung am 3. Februar stellen sich Künstler, die neu in das Kunst- und Atelierhaus eingezogen sind, ihren Kollegen und den Besuchern vor. Petra Bleicher zeigt ihre abstrakte Malerei, für die sie unter anderem Marmormehl, Pigmente, Beize, Wachs nutzt. Heike Knoche präsentiert ihre künstlerische Vielfalt in Form von Spachtelarbeiten mit Baumaterialien, Pigmenten und Tusche. Von CY Kervin sind Fotokunstwerke zu sehen, in denen er den Blick in die Ferne und ins Innere verbindet.  Birgit Ebbert stellt neue Arbeiten aus Papier aus. Unterstützt werden die Zuzügler durch Salvador Morales-Arrizabalaga, der bereits längere Zeit im Kunst- und Atelierhaus arbeitet und jetzt erstmals Ergebnisse dieses Schaffens ausstellt.

___STEADY_PAYWALL___

„Der Wechsel in den Ateliers ist für uns auch eine Gelegenheit, in einer Ausstellung die Vielfalt der Kunst, die im Haus entsteht, zu zeigen“, findet Christel Kreuser, Mitglied im Künstlerbeirat des Kunst- und Atelierhauses Hagen e. V.. „Das motiviert hoffentlich die Besucher, in die Ateliers zu schauen und sich von der Kunst anstecken zu lassen.“ Die Ausstellung wird um 13.00 Uhr eröffnet. Auch am 3. Februar sind außer der Galerie viele Ateliers von 11 bis 17 Uhr im Kunst- und Atelierhaus Hagen, Hochstraße 76 geöffnet.

Seit über zehn Jahren arbeiten im Kunst- und Atelierhaus gegenüber vom Kunstquartier in 24 Ateliers Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunstsparten – von filigranen Zeichnungen über großflächige Gemälde und Skulpturen bis zur Fotografie ist alles vertreten. An jedem ersten Sonntag im Monat öffnen die Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers. Sie lassen die Besucherinnen und Besucher am Prozess teilhaben und erläutern in Künstlergesprächen ihre Kunst.

Weitere Informationen über aktuelle Ausstellungen und Projekte: www.kah-hagen.de

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here