Welche Straßen eignen sich gut für Fußgänger)? Wo gibt es Defizite? Foto: PSL

Lüdenscheid. “Warum hat die kleine Gasse zwischen der Erlöserkirche und dem Graf-Engelbert-Platz eigentlich keinen Namen?“ Diese Frage stellte sich Marco Köhler, Inhaber des dort ansässigen Ladens Schubidu, schon des Öfteren.

Seine Idee, der Gasse einen Namen zu geben, wurde vom Altstadtbeirat gern aufgenommen. Deshalb haben die Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider nun die Gelegenheit, an einem Ideenwettbewerb teilzunehmen.



Alle Interessierten sind aufgefordert, ihre Vorschläge für einen Straßennamen bis Donnerstag, 7. März, 17 Uhr, beim Altstadtbüro an der Luisenstraße 19 einzureichen. Man kann die Idee dort persönlich vorstellen, sie telefonisch unter der Rufnummer 02351/ 569 37 23 abgeben oder per E-Mail an team@altstadt-buero.de senden.

Wie geht es dann weiter? Der Altstadtbeirat wird auf seiner öffentlichen Sitzung am 7. März um 18.30 Uhr im Kulturhaus aus den eingegangenen Vorschlägen eine Vorauswahl treffen. Auf dem Altstadttag am 11. Mai sollen die besten Vorschläge dann vorgestellt und darüber abgestimmt werden.

Die finale Festlegung des Straßennamens geschieht dann auf politischer Ebene über den Bau- und Verkehrsausschuss.

Das Altstadtbüro, der Altstadtbeirat und die Stadt Lüdenscheid freuen sich auf möglichst viele Ideen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here