Foto: Martin Büdenbender/Komplett-Magazin

Plettenberg. Im Schuljahr 2019/20 bietet die Musikschule Lennetal e.V. an ihrem Standort Bahnhofsgebäude Eiringhausen/Plettenberg wieder ihre ganze Bandbreite an Elementarangeboten.

Schon ab dem Säuglingsalter ist es möglich, in ungezwungener Atmosphäre die Welt der Musik zu entdecken. Daher können folgende Eltern-Kind-Kurse in den gut ausgestatten Räumen der Musikschule im Bahnhofsgebäude Eiringhausen besucht werden:

  • „Musikgarten für Babys“ (für Neugeborene bis 18 Monate)
  • „Musikgarten I“ (für Kleinkinder im Alter von 1½ bis 3 Jahren)
  • „Musikgarten II“ (für Kinder von 3-4 Jahren)

Alle drei Angebote finden immer in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson statt. In den Kursen wird mit viel Freude und Begeisterung mittels Singen, elementarem Musizieren sowie Bewegung und Tanz das natürliche Interesse an Klängen geweckt und entwickelt. Zusätzlich ist es der Musikschule Lennetal wichtig, den Eltern ein musikalisches Repertoire an die Hand zu geben, damit das musische Spiel mit dem
Nachwuchs in den Familienalltag eingebunden werden kann.

Für Vorschulkinder im Alter von 4 bis 6 Jahren bietet die Musikschule den Elementarkurs „musikalische Früherziehung“ an. Dieser Kurs erstreckt sich über zwei Jahre und gibt den Kindern die Möglichkeit, selbstständig ohne Begleitperson musikalische Erfahrungen intensiv zu erleben.

Ab dem sechsten Lebensjahr können die Gruppenangebote „Instrumentenkarussell“ und „Kids Beats“ besucht werden. Das Instrumentenkarussell bietet die Möglichkeit, ein Jahr lang 6 verschiedene Instrumente kennen zu lernen und sich mit diesen spielerisch vertraut zu machen. Die Kinder bekommen in dieser Zeit die Möglichkeit, mit Gitarre, Schlagzeug, Klavier, Klarinette/Saxophon sowie Geige zu musizieren. Danach fällt den Kindern die Entscheidung für ihr „richtiges“ Instrument garantiert nicht mehr schwer.

Im Rhythmus-Kurs „Kids Beats“ wird eine neue Kombination von Rhythmustraining und ganzheitlicher Körperwahrnehmung vermittelt. Die Kombination aus Trommeln auf Gymnastikbällen und vielfältigen Bewegungsabläufen in der Gruppe fördert auf kreative Weise das kindliche Körperempfinden sowie eigenes musikalisches Gestalten.

Alle oben genannten Kurse im Bahnhofsgebäude Eiringhausen stehen unter der Leitung von Joachim Kampschulte.

Die elementaren Musikkurse sind eigenständige Angebote und können jeweils ohne Vorkenntnisse besucht werden. Allerdings gibt es bei allen Angeboten nur noch wenige freie Plätze. Daher empfiehlt die Musikschule eine zeitnahe Anmeldung.

Informationen zu den einzelnen Kursangeboten und Anmeldungen sind erhältlich auf www.musikschule-lennetal.de oder in der Geschäftsstelle der Musikschule, Brüderstr. 33 in Werdohl sowie telefonisch unter 02392/1508.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here