Die Band Bene Vobis begeistern die Zeitsprung- Besucher mit Musik, irrwitzigem Possenspiel und allerlei seltsamen Geschichten. Foto: Bene Vobis

Märkischer Kreis. (pmk) Eintauchen in die Lebenswelt des Mittelalters heißt es am 16. und 17. Oktober auf der Burg Altena. Im Rahmen der Zeitsprung-Reihe lädt der Verein Gräfliche Allianz Arnsberg Mark (GRAL) gemeinsam mit Gästen zu einem Erlebnistag Mittelalter auf den Burghof. Die Veranstaltung findet am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr statt.

Mit dabei ist diesmal die mittelalterliche Musikgruppe Bene Vobis – DIE Familienband(e). Als fünfköpfige Familie ziehen sie durch die Lande, bespielen Mittelaltermärkte und Festivals. Zwei Dudelsäcke und Schalmei, präzise gespielt und gestimmt, sorgen für kraftvolle Lautstärke. Zwei Davul, Schellen, Crash-Baum stehen für mitreißenden Rhythmus und Leidenschaft. Dudelsack-Akrobatik, Jonglagen und allerlei Firlefanz unterhalten das Publikum. Auf der Burg Altena wird die Band die Besucher während der Veranstaltung mit Musik, irrwitzigem Possenspiel und allerlei seltsamen Geschichten mit einzigartigen Sagengestalten begeistern.

Der Verein Gräfliche Allianz Arnsberg Mark (GRAL) erklärt mittelalterliche Werkzeuge und Waffen. Ebenfalls dabei ist eine Schandgeige. Foto: Bernadette Lange/Märkischer Kreis

GRAL setzt auf Erklärungen und Information für das Publikum. Die Mittelaltergruppe bringt Rüstungsteile und Waffen mit. Die Mitglieder erklären die Funktionen und geben gerne weitere Auskunft. Ebenfalls im Gepäck sind eine Schandgeige sowie Fuß- und Handfesseln. Wer nachvollziehen will, welch unangenehme Strafe dies war, kann es gerne ausprobieren und mit einem Foto dokumentieren.

Für Freunde des Mets ist außerdem ein Verkaufsstand mit verschiedenen Sorten des Honigweins auf der Burg Altena. Es findet allerdings nur ein Verkauf, kein Ausschank statt.

Die Burg Altena ist am 16. und 17. Oktober von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here