Gar nicht so einfach, mit dem Rollator in den Bus zu gelangen. Foto: Marika Gomolka/MVG

Kierspe. Vom 16. September bis zum 22. September findet jährlich die Europäische Mobilitätswoche statt. Seit 2015 wird in dieser Zeit in verschiedenen Städten in NRW der Rollatortag durchgeführt. Hier werden ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen im sicheren Umgang mit Rollatoren im Bus geschult. Der Rollatortag wird gefördert vom Ministerium für Verkehr NRW und wurde vom Zukunftsnetz Mobilität NRW ins Leben gerufen.

Für den 20. September 9 Uhr bis 12 Uhr lädt die Stadt Kierspe die obengenannte Personengruppe aus Kierspe zum Rollatortag an der Montigny Allee 6, 58566 Kierspe (neben der Seniorenresidenz) ein. Mitarbeiter der MVG werden mit einem Bus vor Ort sein und unter anderem das Ein- und Aussteigen mit den Personen üben, denn Bordsteinkanten oder Stufen an Bustüren sind für Ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen oft schwierige Hindernisse.



Die SELIMED GmbH wird für einen Sicherheitscheck für alle mitgebrachten Rollatoren vor Ort sein. So wird der Rollator z.B. auf die richtige Größe eingestellt und die Bremsen werden überprüft.

Auch Tipps zum Umgang mit ihrem Rollator können die Nutzer*innen sich einholen, denn oftmals meiden diese Menschen aus Unsicherheit und Angst vor Unfällen öffentliche Verkehrsmittel. Daher ist es umso wichtiger Ängste abzubauen, da ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen durch Gehhilfen und Rollatoren ein Stück Freiheit und Mobilität zurückbekommen.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (OP-Maske) für die Teilnahme erforderlich ist.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here