Für ihre eingereichten Vorschläge zeichnete Oberbürgermeister Erik O. Schulz (4. v. li.) die städtischen Mitarbeiter aus. Foto: Clara Berwe/Stadt Hagen

Hagen. „Kluge Köpfe, kreative Ideen“ – unter diesem Motto fand die diesjährige Ehrung der Vorschlaggeber des „Ideenmarktes“ der Stadt Hagen statt. Oberbürgermeister Erik O. Schulz ehrte gemeinsam mit Andreas Gleim, Vertreter des Personalrats, sowie Mathias Jung und Sarah Gerbracht vom Fachbereich Personal und Organisation die eingereichten Ideen der Mitarbeiter zur Verbesserung der Stadtverwaltung.
Über die Einsatzbereitschaft der eigenen Mitarbeiter freute sich Schulz und lobte das Engagement aller Beteiligten. Er verdeutlichte, wie wichtig die Verbesserungsvorschläge für die Verwaltung sind und ermunterte, weiterhin Ideen einzureichen.
Der Ideenmarkt ist das Vorschlagswesen der Stadt Hagen, bei dem alle Mitarbeiter aktiv mitwirken, die Stadtverwaltung noch bürgernäher, leistungsfähiger, kostengünstiger und mitarbeiterorientierter zu gestalten. Mithilfe der Vorschläge sollen beispielweise Unfallgefahren gemindert sowie die Zusammenarbeit der Mitarbeiter und der Umweltschutz innerhalb der Verwaltung verbessert werden. Der Ideenmarkt ermöglicht den Beschäftigten, sich mit neuen Ideen an städtischen Modernisierungs- und Veränderungsprozessen zu beteiligen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here