Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.50 Uhr ist ein Mitarbeiter eines Schnellrestaurants an der Bräuckenstraße bedroht und angerempelt worden. Laut Polizeibericht hatten es sich etwa 15 Personen mit vier Fahrzeugen auf dem Parkplatz des Restaurants gemütlich gemacht. Der Mitarbeiter forderte die Personen auf, das Gelände zu verlassen. Darauf wurde er beleidigt und bedroht, zweimal von verschiedenen Personen geschubst, so dass er rücklings beinahe stürzte. Außerdem riss ihm jemand das Headset vom Kopf. Die Personen stiegen in ihre Wagen und fuhren ab. Im Wegfahren bespuckte ein Fahrer den Mitarbeiter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei einer Auseinandersetzung in einem Haus an der Leifringhauser Straße hat ein 61-jähriger Mann am Samstagnachmittag einen 53-jährigen Nachbarn mit einem Messer am Arm verletzt. Wie die Polizei mitteilt, bat der Tatverdächtige einen Zeugen, den Rettungsdienst zu rufen. Als auch die Polizei eintraf, bedrohte er die Beamten mit einer Dachlatte. Er beruhigte sich schließlich. Sein verletzter und alkoholisierter Gegner ließ sich nur widerwillig im Rettungswagen behandeln, weigerte sich aber strikt, sich ins Krankenhaus bringen zu lassen. Der Verdächtige streitet alles ab.

Die Polizei stellte das mutmaßliche Tatwerkzeug sicher. Der Tatverdächtige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten im Gewahrsam untergebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here