TEILEN
Mit Rolf Kürby vom Stadtführerdienst startet die Reihe der kostümierten Führungen am Sonntag, 13. Mai. Foto: Rolf Rutzen

Lüdenscheid. (PSL) 741 Jahre nach seinem Ableben kehrt Stadtgründer Graf-Engelbert I. von der Mark nach Lüdenscheid zurück. 1268 hatte er sich dafür eingesetzt, dass aus dem kleinen Örtchen eine Stadt werden sollte. Das ist nun 750 Jahre her. Für den Grafen Grund genug, einmal nach dem Rechten zu sehen. Ihn interessiert, wie sich die Stadt und die Menschen, die hier leben, in dieser Zeit entwickelt haben. Wen es interessiert, wie es damals innerhalb der Stadtmauern zuging, für diejenigen ist ein Spaziergang mit dem Grafen durch die Altstadt von Lüdenscheid genau das Richtige.

Treffpunkt am Brunnen

Die erste Mottostadtführung findet am Sonntag, 13. Mai, um 11:15 Uhr statt. Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Graf-Engelbert-Platz in der Altstadt. Mitkommen darf jeder, der Lust und Zeit hat, etwa 90 Minuten den Spuren der lokalen Geschichte zu folgen. Der Kostenbeitrag beträgt 3 €; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here