Verkäufer Ingo von Morgen will die Lüdenscheider in die 1990er Jahre beamen. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Der iNova Turbo wird in den nächsten Monaten an einigen Stellen in Lüdenscheid auftauchen. Am Samstag wurde das Zukunftsgefährt aus dem Autohaus „von Morgen“ feierlich enthüllt. Dann pries Verkäufer Ingo von Morgen in der belebten Ladenzeile des SternCenters die abenteuerliche Karosse an und verteilte fleißig Visitenkarten.

Die Macher haben ganz schöm am iNova-Turno gebastlet. Foto: Wolfgang Teipel

Worum geht es? Der fantasievoll verbastelte Scirocco II erinnert an die Zeitmaschine aus der Erfolgsserie „Zurück in die Zukunft“.  Sie soll die Lüdenscheider in die 1990er Jahre beamen. Im Grunde genommen will Verkäufer Ingo von Morgen die Zeitmaschine deshalb auch nicht verkaufen. Er sucht mit ihr die Geschichten der Lüdenscheider, ihre Erinnerungen an die 1990er Jahre, in denen man Baggypants und Netzhemden trug, und sich in Lüdenscheid noch im Wellenband austoben konnte.



Wer etwas zu bieten hat, kann Ingo von Morgen unter der Email-Adresse ingo@-nova-turbo.de erreichen und seine Kontaktdaten hinterlassen. Informationen zum Zeitreise Projekt gibt es auch auf der Internetseite www.i-nova-turbo.de

Ingo von Morgen bereitet sich auf die feierliche Enthüllung des Zukunftsgefährtes vor. Foto: Wolfgang Teipel

Mit der Aktion, das von der Kulturstiftung des Bundes www.kultur-stiftung-des-bundes.de unterstützt wird, bereiten die Macher das Projekt „Wunderkammer“ vor. Zu den Beteiligten gehören unter anderem die Museen der Stadt Lüdenscheid. Weitere Partner werden im Laufe des auf zwei Jahre angelegten Vorhabens hinzukommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here