Symbolbild: Tim Reckmann/pixelio.de

Hagen. (ots) Beamte des Verkehrsdienstes der Hagener Polizei trauten am Donnerstagnachmittag (21.01.2021) beim Blick auf das Display ihres Geschwindigkeitsmeßgerätes ihren Augen nicht. Ein Mercedesfahrer ist mit 118 km/h über den Märkischen Ring gerast, obwohl dort nur 50 km/h zugelassen sind. Nach Abzug der erforderlichen Toleranz verbleibt eine Geschwindigkeitsübertretung von 64 km/h. Den Fahrer erwartet ein empfindliches Bußgeld in Höhe von 280 Euro und zwei Monate Fahrverbot. In Kürze wird er über sein unverantwortliches Verhalten schriftlich informiert. (ts)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here