Von links: Gina Friedrichs, Dominik Freiburg und Kerstin Kampmann als MINT-Team der Dorte-Hilleke-Bücherei vor dem MINT-Regal in der Kinderbücherei. Die BeeBots (kleine Roboter zum Programmieren lernen) und Bücher zu optischen Täuschungen kommen bei Veranstaltungen zur Anwendung. Foto: © Veronika Czerwinski / Dorte-Hilleke-Bücherei

Menden. Am 19. Oktober 2022 findet vom 16:30 bis 17:30 Uhr die erste Veranstaltung des Formats #MINTMagie in der DorteHillekeBücherei Menden statt. Zusammen mit der Imkerin Johanna Friedrichs geht das Büchereiteam Fragen rund um die Biene und dem Thema Imkern auf den Grund: Wie kommt eigentlich der Honig ins Glas? Warum sind die Waben sechseckig? Und gibt es neben der Bienenkönigin auch einen Bienenkönig?

Anhand einer sogenannten Schaubeute wird erklärt, wie eine Biene entsteht und wie die Arbeit im Bienenvolk vonstattengeht. Im Anschluss werden Kerzen aus Wachsplatten gebastelt.

Unterstützt wird die Aktion durch den Mendener Imkerverein, der die Schaubeute und
Bienenprodukte aus Wachs, Propolis und Honig zur Verfügung stellt.

Anzeige

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren. Da die Zahl der
Teilnehmenden begrenzt ist, ist eine Anmeldung notwendig. Das geht telefonisch unter 02373 9031600, per Mail an
stadtbuecherei@menden.de, über die Social Media Kanäle Facebook und Instagram oder persönlich in der Bücherei.

Die Aktion #MINTMagie findet noch bis zum 12. November 2022 statt. Spielerisch werden die Themen Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vermittelt. Für diesen Zeitraum gibt es einen kostenlosen Büchereiausweis für die Teilnehmenden, um Bücher aus diesen Bereichen auszuleihen. Für jedes gelesene Buch und jede besuchte Veranstaltung gibt es einen Stempel. Bei mindestens acht Stempeln gibt es eine Überraschungstüte.

#MINTMagie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.