TEILEN
Besichtigung der Bleierzgrube Neu Glück Foto: Komplett-Magazin/Martin Büdenbender


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Plettenberg. Grubenführer Thomas Jampe bietet am Freitag, 9. November, erstmals eine Mettenschicht in der Grube Neu Glück an.

Früher war es im Bergbau üblich, dass man sich nach der letzten Schicht im Jahr mit den Kumpels und Steigern zu einem gemütlichen Beisammensein im Bergwerk oder in der Kaue traf. Bei einem deftigen Essen mit geistigen Getränken wurden Lieder und manche Geschichten zum Besten gegeben, die mal mehr oder weniger wahr waren. Es soll sogar vorgekommen sein, dass mancher Kumpel mit der Schubkarre nach Hause gebracht wurde. Noch heute findet diese „Mettenschicht“, so der Name dieser Feier, im Erzgebirge und im Harz statt.

In diesem Jahr wird es am 9. November erstmals auch in Plettenberg eine Mettenschicht geben. 
Los geht´s um 16.30 Uhr mit Grubenführer Thomas Jampe, der die letzte Führung durch die Grube Neu Glück in diesem Jahr durchführen wird. Nach dieser letzten Schicht geht es um 18 Uhr ins Heimathaus, wo die Mettenschicht mit einem deftigen Essen und Getränken gefeiert wird.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



An dieser außergewöhnlichen Führung können maximal 12 Personen teilnehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Verbindliche Anmeldungen werden vom 14. bis zum 31. Oktober an der Telefonzentrale im Plettenberger Rathaus, Grünestraße 12, entgegengenommen. Die Teilnahme kostet einschließlich Essen und Eintritt für die Grube Neu Glück 15 Euro.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here