Ohne Yoko spielen am 20. November ein Benefizkonzert im Vereinsheim von Underground Musik e. V. Foto: Jennifer Burbach

Lüdenscheid. Die 34. Metal Journey am 21. August war die erste Live-Veranstaltung von Underground Musik e. V. „Fans und Bands waren sehr zufrieden“, sagt Lutz Graupner, Vorsitzender des Vereins, der sich ganz den Metal-Klängen verschrieben hat. Aber nichts ist so gut, als dass es nicht noch verbessert werden könnte. „Klar. Wir drehen immer an allen Stellschrauben, um den Fans das beste Live-Erlebnis zu bieten“, stellt der Vereinsvorsitzende fest.

Underground Musik legt nach

Am 11. September legt Underground Musik nach. Auf dem Programm steht die 35. Metal Journey. Wer geimpft, genesen oder getestet ist, ist ab 19 Uhr im Vereinsheim an der Herscheider Landstraße 146 willkommen. Die Fans sind mit fünf Euro dabei.



Was erwartet die Musikfreunde? Am 11. September sind „Dreams in Chains“ aus dem Siegerland und die Kölner Truppe „Sector 905“ zu Gast.

Extravaganter Drum-Stil

„Dreams In Chains“, das sind drei Musikerinnen, die schon sein einigen Jahren die Szene rund um Siegen aufmischen, zunächst als Duo, inzwischen als Trio. Sie verarbeiten überwiegend Dark Rock-Einflüsse. Melodische Gesangsparts zeichnen den Sound aus. Dazu kommt der extravagante Drumstil hebt sich ganz vom Mainstream ab und lässt den Verlauf der Setlist definitiv nicht langweilig werden.

Bereits im Jahr 2014 gründeten Sin (vocals, guitar) und Kat (drums) die Band. Wirklich komplett sind sie seit 2017 mit dem dritten, festen Bandmitglied KatBe am Bass, die nun mit ihren tiefen Tönen am Fünf-Saiter musikalisch tatkräftig unterstützt. So rundet das Trio seinen Sound ab.

“Sector 905” passt in keine Schublade

„Sector 905“ spielen seit 2017 zusammen. Sie haben begonnen, ihr eigenes neues Genre zu entwickeln. „Sector 905“ mischt alle Arten von Musik. Das Ganze basiert auf leicht verzerrter Gitarre und wird von druckvolle Bassparts mit hämmernden Drums untermauert. Auf dieses musikalische Gerüst kann sich Sängerin Petra mit ihrer eindringlichen Stimme jederzeit verlassen., „Wir sind nicht kategorisiert, und das ist gut so“, bekräftigen die Musiker.

Was läuft noch in der nächsten Zeit?

Was läuft noch bei Underground Musik? Am 31. Oktober steigt das Halloween-Fest für geladene Gäste. Wer verkleidet kommt, darf mit einer Überraschung rechnen. Musik liefern die „Pirates in Black“.

Am 20. November lädt Underground Musik ab 19 Uhr zum Benefizkonzert sein. Auf dem Programm steht Live-Musik mit „Ohne Yoko“. Die Lokalmatadoren spielen Cover vom Feinsten. Dafür garantieren Marc Friese (Bass & Backings), Heiko Lautwein (Gitarre), Axel Eberl (Gitarre) und Stefan Klobes (Schlagzeug & Gesang) – sie lassen jedes Lied bei ihrer Musik neu entstehen. Doch die Aushängeschilder sind eindeutig die zwei stimmgewaltigen Sängerinnen Patrizia Camassa und Nicole Friese.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here