TEILEN
Hauptorganisator Sebastian Falz, Katharina Suerbier (Stadtmarketing) und Marc Kostewitz (Volksbank) stellten am Dienstag die Aktion "Mein Weihnachtsbaum für Meinerzhagen" vor. Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen. Sebastian Falz ist ein Mann der Tat. Der Meinerzhagener Bauunternehmer hat die traditionelle Weihnachtsbaumsammlung in der Volmestadt wiederbelebt. Am Samstag, 11. Januar, 9 Uhr, geht’s für die Abholkolonnen und Spendensammler los. Der Hauptorganisator hofft auf reichlich Spenden. Das Geld soll dem RSV Meinerzhagen, dem TuS Meinerzhagen, dem Fanfarenzug Meinerzhagen und dem sozialen Bürgerzentrum „Mittendrin“ zugutekommen.

Bei der Aktion „Mein Weihnachtsbaum für Meinerzhagen“ ziehen viele an einem Strang. „Unternehmen und Landwirte stellen Fahrzeuge für den Transport zur Verfügung. Dazu kommen rund 160 Helferinnen und Helfer aus den unterschiedlichsten Meinerzhagener Gruppen und Vereinen“, berichtete Sebastian Falz am Dienstag bei der Vorstellung der eigens für die Weihnachtsbaumsammlung kreierten Spendendosen. Die Aktiven treffen sich vor der Aktion um 9 Uhr an der Stadthalle.

In den Dosen soll’s kräftig klimpern und rascheln

In den 80 verplombten Behältern soll es am Samstag kräftig klimpern und rascheln. Die Dosen mit dem Logo der Aktion (weißes M auf grünem Grund und ein weißer Baum auf grünem Grund) wurde mit Hilfe der Volksbank angeschafft. Sie sind unverwechselbar. Trittbrettfahrer sollten es am Samstag also schwer haben.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Zu den Unterstützern der Aktion zählen neben der Volksbank auch die Sparkasse und C. A. Vending (sie stellen die Verpflegung für die Helfer) sowie Stadtmarketing Meinerzhagen. Die Reinigungsarbeiten im Schützenheim übernimmt die Gebäudereinigung Domisch.

Insgesamt 20 Routen

Die Bäume sollten ab 9 Uhr gut sichtbar am Straßenrand abgestellt werden. Das Stadtgebiet und der Ortsteil Valbert werden mit insgesamt 20 Routen komplett abgedeckt.

Die Bäume werden auf dem Gelände der Meinerzhagener Schützengesellschaft zwischengelagert und später gehäckselt. Die Kosten dafür übernimmt die Stadt. Die Holzschnitzel werden von der Energiegenossenschaft Gummersbach im Holzschnitzel-Heizkraftwerk Lieberhausen verwertet. „Das Thema Nachhaltigkeit ist uns wichtig“, betonte Sebastian Falz.

Zum Abschluss der Aktion werden ab zirka 15 Uhr die Helferinnen und Helfer auf dem Schützenplatz verpflegt.

Wohin fließen die Spenden?

  • RSV Meinerzhagen: Der Fußballklub hilft beim Bäume einsammeln mit bis zu 25 Personen. Das Geld soll dem weiteren Ausbau des Stadions und der Vereinsstrukturen zu Gute kommen.
  • TuS Meinerzhagen: Der Sportverein hilft ebenfalls beim Bäume einsammeln mit bis zu 25 Personen. Mit dem Geld soll die Errichtung des Fitness- und Gesundheitszentrums unterstützt werden.
  • Fanfarenzug 1960 Meinerzhagen: Der Musikverein hilft genauso beim Einsammeln der Bäume mit bis zu 20 Helfenden. Die Spenden sollen im Jahr des 60. Geburtstages bei der Finanzierung der neuen Uniformen helfen.
  • Soziales Bürgerzentrum Mittendrin: Die Mitarbeiter helfen bei der Bewirtung aller Helfenden am Schützenplatz. Das Geld fließt hier in soziale Projekte für Meinerzhagen(er).

Erstmalig ist ein Spendenkonto vorhanden:
IBAN: DE13 4585 1665 0000 6835 57
BIC: WELADED1KMZ
Zweck: Weihnachtsbaumsammlung 2020

Auf dieses Konto können alle einzahlen, die die Aktion unterstützen möchten und die am Samstag von den Spendensammlern nicht angetroffen werden.

Wer sich noch beteiligen möchte, kann sich unter weihnachtsbaumsammlung@web.de an Sebastian Falz wenden.

Hintergrund: Das Weihnachtsbaumsammeln im Januar war eine Meinerzhagener Tradition, die 1974 von Willi Arens ins Leben gerufen und anschließend von seinem Sohn Thomas bis 2017 weitergeführt wurde. Die Spenden kamen der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe in Indien, danach in Brasilien zu Gute. Helfer aus heimischen Vereinen, Unternehmen und Organisationen sorgten seinerzeit mit tatkräftiger Unterstützung dafür, dass die Weihnachtsbäume nach den Feiertagen abgeholt und fachmännisch entsorgt wurden.

Im Jahr 2018 schließlich gab die ehrenamtliche Initiative ihre Arbeit auf; eine Nachfolge konnte nicht gefunden werden. So kam es, dass die Firma Lobbe in den vergangenen zwei Jahren vorübergehend den Abtransport und die Entsorgung übernahm.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here