Symbolbild Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Hemer. (ots) Am Freitag ist gegen 18.57 ein Mehrfamilienienhaus an der Fichtestraße im Hemeraner Ortsteil Westig vermutlich durch eine Gasexplosion komplett zertstört worden. Am heutigen Samstag wurde gegen 8.50 Uhr eine tote Frau geborgen. Im Laufe der Nacht waren aus den Trümmern eine weibliche und eine männliche Person lebend gerettet worden. Zur Zeit besteht nach Polizeiangaben bei beiden Lebensgefahr. Die Identitäten der Personen sind noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Die Suchmaßnahmen der Feuerwehr dauern an. Die Einsatzstelle ist beschlagnahmt und wird durch Kräfte der Polizei gesichert. Die Ermittlungen zur Ursache der Explosion dauern an. Das ist der Stand vom 8. Juli, 22 Uhr.

Zuvor hatte die Feuerwehr bereits vier verletzte Personen im Nahbereich der Unglücksstelle geborgen. Eine Person ist schwerverletzt in Krankenhaus gebracht worden. Drei Personen sind leicht verletzt. Die angrenzenden Wohnhäuser wurden evakuiert. Das Einsatzgebiet wurde weiträumig abgesperrt. Feuerwehr, Polizei und THW befinden sich mit einem starken Kräfteaufgebot vor Ort. Außerdem sind die Drohneneinheit der Feuerweher MK und die Rettungshundestaffel am Einsatz beteiligt, da von weiteren vermissten Personen ausgegangen werden muss.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here